Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Mythos und Realität! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Nach anfänglichen Gewinnen sind die Aktienmärkte unter dünnsten Volumina wieder leicht ernüchtert – und bald dürften wegweisende Entscheidungen fallen, die die drei dominierenden Narrative der Aktienmärkte auf den Prüfstand stellen werden: erstens die Annahme, dass am 15.Dezember Trump die Strafzölle gegen China nicht einführen wird (aber heute hat Peking Sanktionen gegen US-Diplomaten erlassen). Zweitens, dass die globale Konjunktur sich deutlich erholen wird (aber heute wieder schwache Daten aus Deutschland und der Eurozone; morgen wichtig die US-Arbeitsmarktdaten nach den gestern schwachen US-Konjunkturdaten). Und drittens der Glaube an den ewig währenden Fed-Put, also das Sicherheitsneetz der US-Notenbank unter den Aktienmärkten (nächste Woche Fed-Sitzung)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

4 Kommentare

4 Comments

  1. Avatar

    Michael

    5. Dezember 2019 21:09 at 21:09

    Wir haben drei Narrative, wobei man sich langsam fragen muss,ob sich das Wort nicht von drei Narren ableitet. Jeder weiß nun, dass amerikanische Aktienmärkte nur steigen können, während der DAX seit fast 5 Jahren eine Null- oder Verlustnummer ist, bezieht man Depotkosten, Prosvisionskosten und Kapitalertragssteuern ein.

    Da ich in Aktieninvestments skeptisch und unerfahren bin, würde ich mich freuen, wenn die Profis hier zu folgender Einschätzung ihre geschätzte Meinung kundtun würden:
    https://fairvalue-magazin.de/aktien/deutsche-aktien/

    • Avatar

      Markus

      6. Dezember 2019 12:43 at 12:43

      Hallo Michael,

      nur zur Klarstellung: Bei dem Beitrag handelt es sich nicht um eine „Einschätzung“ im Sinne einer Prognose, sondern um eine empirische Studie, die zeigt, dass die Qualität deutscher Aktien im internationalen Vergleich in der Vergangenheit ziemlich schlecht war.
      Herzliche Grüße
      Markus Neumann
      Fairvalue

  2. Avatar

    Shorti

    6. Dezember 2019 01:50 at 01:50

    @ Michael, ich bin zwar nicht der gesuchte Profi. Mein kleines Hirn hat aber eine Beobachtung gespeichert.Wenn irgendwann ein gewisses Hoch erreicht ist, geht es höchst3ns noch quer oder abwärts.Dies ist beim DAX u.auch beim Rüssel 2000 der Fall.Bei den grossen US Indices sieht es so aus, dass der Hochpunkt ( durch Stärke der Techs ) auch erreicht sein könnte.

  3. Avatar

    Prognosti

    6. Dezember 2019 07:40 at 07:40

    Wenn denn die Bilanz der letzten Börsenpusher Jahre schon so schlecht ist, wie soll das denn in Zukunft sein.Viele Gurus sagen den Aktien in den nächsten 10Jahren nur kleine einstellige Gewinne ( Kursgewinne plus Dividende voraus ) Die früher gültige Regel, kaufen u.liegenlassen wird dann noch weniger überzeugen.
    In der schnelllebigen Zeit wird die Auswahl der Aktien u.Gewinnmitnahmen wieder wichtiger werden.Anderseits ist die schlechte Performace der DE Aktien trotz des für DE billigen Euro schon bemerkenswert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

ETFs – Monopolisierung der Aktienmärkte! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Die rasanten Kursanstiege der großen US-Tech-Aktien ist auch eine Folge des passiven Investirerens durch ETFs (in den USA bereits 50% des Handelsvolumens, Tendenz steigend): wer etwa den MSCI World kauft, kauft damit 63% US-Aktien, vor allem die großen US-Tech-Werte wie Apple. Nicht zuletzt dadurch hat sich der Kurs von Apple seit Ende 2018 verdoppelt, ohne dass der Konzern Gewinn oder Umsatz gesteigert hätte. Je stärker wiederum die Kurse dieser US-Tech-Konzerne steigen, umso stärker wiederum ihre Gewichtung in den jeweiligen ETFs – ein Schneeball-Effekt, der noch dadurch verstärkt wird, dass dann Analysten ihre Kursziele für diese Aktien anheben (was wiederum neue Käufe nach sich zieht). So hat Apple alleine inzwischen die Marktkapitalisierung des gesamten australischen Aktienmarkts (der Schwergewichte wie BHP Billiton enthält). Kann das auf Dauer gut gehen?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Trump lügt – und die Fed als Risiko! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Donald Trump und die US-Regierung haben im Irankonflikt offensichtlich gelogen: nun tauchen Berichte von 11 amerikanischen Verletzten durch die iranischen Raketen-Angriffe am 08.Januar auf – bekanntlich hatte Trump selbst gesagt, dass es keinerlei Verletzte gegeben habe. Das könnte heute ein Thema werden an den Aktienmärkten, die heute auch die Daten aus China verdauen müssen (Industrieproduktion und Einzelhandelsumsatz besser, BIP wie erwartet mit langsamsten Wachstum seit 29 Jahren). Die US-Aktienmärkte einmal mehr mit neuen Allzeithochs, die Fed erzeugt mit ihrer Geldpolitik ein Blase an vielen Märkten. Daher ist die Fed nicht der Retter der Märkte, sondern letztendlich das größte Risiko für die Märkte..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

München 1938 und der Handelsdeal! Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Ein Analyst hat den gestern unterzeichneten Phase 1 Deal mit dem Abkommen München 1938 verglichen: damals wurde ein „echter Krieg“ kurzfristig verhindert (Deutschland erhielt das Sudetenland), diesmal sei der Handelskrieg erst einmal unterbrochen worden, aber gleichwohl werde die Auseinandersetzung zwischen den USA und China durch diesen Phase 1 Deal nur unterbrochen, nicht beendet (wie damals nach dem Münchner Abkommen 1938, dem schon wenig später dann der Krieg folgte). Gleichwohl feiern die US-Aktienmärkte heute die Party weiter mit neuen Allzeithochs – der S&P 500 handelt nun 10% über seinem 200-Tages-Durchschnitt). Alleine heute hat die Fed das Volumen in den Repo-Markt gepumpt, das den gesamten Käufen Chinas des Phase 1 Deals für das Jahr 2020 entspricht..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen