Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Nach dem Pseudo-Deal! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Was machen die Aktienmärkte aus dem Pseudo-Deal zwischen den USA und China? Es ist ein Pseudo-Deal, weil es sich nur um mündliche Absichtserklärungen handelt – Schriftliches soll laut Trump-Administration nicht vor Mitte Januar erfolgen. Aber einzig und allein schriftliche Vereinbarungen sind relevant (weil überprüfbar), und es ist fraglich, ob es jemals eine schriftliche Fassung dieses sogenannten Deals geben wird. Auffallend ist, dass Trump den Deal kaum feiert (anders als China). Am Freitag setzten nach der PK der Chinesen Gewinnmitnahmen ein – die AKtienmärkte haben zwischen Mitte Dezember und Jahresende normalwerweise die beste Performance. Aber die Fed ist gewzwungen, in einem gigantischem Ausmaß Liquidität bis zum Jahresende in den Repo-Markt zu pumpen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

11 Kommentare

11 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    16. Dezember 2019 09:55 at 09:55

    Die Vola ist wieder am einschlafen und befindet sich wie letzte Woche von mir prognostiziert auf dem Weg das offene up gap zu schliessen. Heute ist es soweit. und somit steht auch heute den Indizes nichts im Weg. Die Weihnachtsrally erwartet nun jedermann. Sogar die Bären sehen eher steigende Kurse. Habe vorhin in anderen Foren von Perma Bären gelesen, die sich durchaus auch gerade jetzt steigende Kurse vorstellen können. Das ist die einzige Chance das es doch nicht so kommt. We will see. Allen einen erfolgreichen Start in die Woche. Und immer daran denken, der andere könnte auch recht haben :-), aber an der Börse hat immer nur der Markt recht.

  2. Avatar

    Hesterberg

    16. Dezember 2019 13:02 at 13:02

    @ Markus Fugmann
    Sie haben den Handelsdeal (der keiner ist) treffend kommentiert. Es gibt nicht einmal übereinstimmende Absichtserklärungen zwischen China und den USA, geschweige denn feste Absprachen. Es sind reine Marktberuhigungs-Fake-News aus den USA und die Chinesen verhalten sich ruhig und diplomatisch, weil sie an einem Kurssturz an den Aktienmärkten ebenfalls kein Interesse haben, was die einzige Gemeinsamkeit mit den Amerikanern darstellt.

  3. Avatar

    Beobachter

    16. Dezember 2019 13:28 at 13:28

    @ Hesterberg, die Chinesen haben JETZT kein Interesse am Börsensturz, sie spielen auf Zeit, sie werden
    dem Gröpaz kurz vor den Wahlen sein Kartenhaus wegblasen.

  4. Avatar

    Jan

    16. Dezember 2019 13:32 at 13:32

    Gebau, alles konjunktiv. Wir könnten wenn die richtige Chinesen zum Unterschreiben kommem. Die Reformer. Sind die Hardliner dran, klappt es nicht. Man kann es so aus dem Mund von Lighterprizer oder so hören.
    Wieso tut der Weld als ob es ein deal gibt?
    Was ein Word-Inflation.
    This is not even a fake deal.

  5. Avatar

    Ranzentier

    16. Dezember 2019 13:38 at 13:38

    Weihnachtsfrieden heißt das jetzt wohl…

  6. Avatar

    Hesterberg

    16. Dezember 2019 14:55 at 14:55

    @Beobachter
    Sie haben ganz sicher Recht. Die Chinesen könnten jederzeit den Handelskrieg auch von ihrer Seite eskalieren lassen und in der Folge einen Kurssturz an den Aktienmärkten auslösen. Der wiederum würde die USA viel schwerer treffen als die Volksrepublik. Trump wäre dann vermutlich erledigt.

  7. Avatar

    Kritisch on fire

    16. Dezember 2019 17:58 at 17:58

    Lt. Lighthizer besteht der Deal unter anderem darin, dass China in den nächsten 2 Jahren den USA ZUSÄTZLICH Waren der Industrie, Energie und Landwirtschaft in Höhe von 200 Mrd. Dollar abnehmen werde. Bin schon sehr neugierig ob sich die Chinesen tatsächlich schriftlich darauf festlegen lassen.

  8. Avatar

    Torsten

    17. Dezember 2019 03:05 at 03:05

    Warum steigen Tech Aktien wenn China sich verpflichtet mehr Soja zu kaufen?

    mmh, mal drüber nachdenken ich tue

    • Avatar

      Michael

      17. Dezember 2019 10:02 at 10:02

      @Torsten, vergessen musst du das, was früher du gelernt.
      Mathematik und Logik nicht mehr gilt an Börsen :)

      • Avatar

        Torsten

        17. Dezember 2019 17:56 at 17:56

        Darüber meditieren ich werde 🙏

    • Avatar

      Lausi

      17. Dezember 2019 19:21 at 19:21

      @Torsten: Viel Geld von den Zentralbanken, viel steigen die Aktien! Du auf Bilanzsumme von FED achten musst! Oder vielleicht existieren High-Tech-Soja?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Dax: Herber Abverkauf – aber Rettung naht! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der Dax heute mit dem stärksten Abverkauf seit März, aber auch die Wall Street heute stark unter Druck: Zur völligen Überraschung der Aktienmärkte kommt nun die zweite Corona-Welle in Europa, zunehmend aber auch in den USA mit voller Wucht und vor allem neuen Lockdown-Maßnahmen. Mit eben diesen neuen Maßnahmen aber steigt der Druck auf die Notenbanken (morgen EZB-Sitzung) zur Rettung. Und je tiefer die Aktienmärkte fallen, desto größer wird der Handlungsdruck. Dennoch: der Dax ist auch im europäischen Vergleich besonders schwach und hat nun 12% von seinem Hoch von vor zwei Wochen verloren – ist also nun offiziell in einer Korrektur. Retten morgen die Zahlen der US-Tech-Giganten?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Lockdown – weiter bergab für Dax &Co? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der nächste Lockdown (in einer etwas milderen Version im Vergleich zum März) steht bevor – und besonders die Aktienmärkte in Europa reagieren darauf mit Schwäche! Der Dax nun 9% unter seinem Stand vor zwei Wochen – heute dürften neue Corona-Maßanhmen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich beschlossen werden. Am Besten halten sich wieder einmal US-Tech-Aktien, aber die Aktienmärkte warten nun auf den „Super-Donnerstag“ mit den Zahlen von Apple, Amazon, Alphabet und Facebook. Und natürlich auf die US-Wahl. Wie würden die Aktienmärkte reagieren, wenn doch Trump gewinnen würde? Knackpunkt bleibt nach wie vor die Hoffnung auf den großen Stimulus nach der US-Wahl..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Nach oben ist der Deckel drauf! Marktgeflüster (Video)

Normalerweise starten die Aktienmärkte in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Normalerweise starten die Aktienmärkte der Wall Street in der Woche vor den US-Wahlen eine impulsive Rally. Aber vieles spricht dafür, dass das in diesem Jahr nicht so ist! Denn nach wie vor hält sich das „große Geld“ zurück, so lange nicht klar ist, ob das Ergebnis der Wahl (von Trump) angefochten wird und dann eine lange Periode der Unsicherheit (mit Kursverlusten) droht. Daher ist mit guter Wahrscheinlichkeit bis mindestens zum US-Wahltermin bei jeder Rally der Aktienmärkte „der Deckel drauf“. Der Dax bleibt nach dem gestrigen Abverkauf schwach und angeschlagen – die Gefahr von Lockdowns bleibt in Europa ein dominierendes Thema..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen