Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Nach dem Pseudo-Deal! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Was machen die Aktienmärkte aus dem Pseudo-Deal zwischen den USA und China? Es ist ein Pseudo-Deal, weil es sich nur um mündliche Absichtserklärungen handelt – Schriftliches soll laut Trump-Administration nicht vor Mitte Januar erfolgen. Aber einzig und allein schriftliche Vereinbarungen sind relevant (weil überprüfbar), und es ist fraglich, ob es jemals eine schriftliche Fassung dieses sogenannten Deals geben wird. Auffallend ist, dass Trump den Deal kaum feiert (anders als China). Am Freitag setzten nach der PK der Chinesen Gewinnmitnahmen ein – die AKtienmärkte haben zwischen Mitte Dezember und Jahresende normalwerweise die beste Performance. Aber die Fed ist gewzwungen, in einem gigantischem Ausmaß Liquidität bis zum Jahresende in den Repo-Markt zu pumpen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

11 Kommentare

11 Comments

  1. Avatar

    Roberto

    16. Dezember 2019 09:55 at 09:55

    Die Vola ist wieder am einschlafen und befindet sich wie letzte Woche von mir prognostiziert auf dem Weg das offene up gap zu schliessen. Heute ist es soweit. und somit steht auch heute den Indizes nichts im Weg. Die Weihnachtsrally erwartet nun jedermann. Sogar die Bären sehen eher steigende Kurse. Habe vorhin in anderen Foren von Perma Bären gelesen, die sich durchaus auch gerade jetzt steigende Kurse vorstellen können. Das ist die einzige Chance das es doch nicht so kommt. We will see. Allen einen erfolgreichen Start in die Woche. Und immer daran denken, der andere könnte auch recht haben :-), aber an der Börse hat immer nur der Markt recht.

  2. Avatar

    Hesterberg

    16. Dezember 2019 13:02 at 13:02

    @ Markus Fugmann
    Sie haben den Handelsdeal (der keiner ist) treffend kommentiert. Es gibt nicht einmal übereinstimmende Absichtserklärungen zwischen China und den USA, geschweige denn feste Absprachen. Es sind reine Marktberuhigungs-Fake-News aus den USA und die Chinesen verhalten sich ruhig und diplomatisch, weil sie an einem Kurssturz an den Aktienmärkten ebenfalls kein Interesse haben, was die einzige Gemeinsamkeit mit den Amerikanern darstellt.

  3. Avatar

    Beobachter

    16. Dezember 2019 13:28 at 13:28

    @ Hesterberg, die Chinesen haben JETZT kein Interesse am Börsensturz, sie spielen auf Zeit, sie werden
    dem Gröpaz kurz vor den Wahlen sein Kartenhaus wegblasen.

  4. Avatar

    Jan

    16. Dezember 2019 13:32 at 13:32

    Gebau, alles konjunktiv. Wir könnten wenn die richtige Chinesen zum Unterschreiben kommem. Die Reformer. Sind die Hardliner dran, klappt es nicht. Man kann es so aus dem Mund von Lighterprizer oder so hören.
    Wieso tut der Weld als ob es ein deal gibt?
    Was ein Word-Inflation.
    This is not even a fake deal.

  5. Avatar

    Ranzentier

    16. Dezember 2019 13:38 at 13:38

    Weihnachtsfrieden heißt das jetzt wohl…

  6. Avatar

    Hesterberg

    16. Dezember 2019 14:55 at 14:55

    @Beobachter
    Sie haben ganz sicher Recht. Die Chinesen könnten jederzeit den Handelskrieg auch von ihrer Seite eskalieren lassen und in der Folge einen Kurssturz an den Aktienmärkten auslösen. Der wiederum würde die USA viel schwerer treffen als die Volksrepublik. Trump wäre dann vermutlich erledigt.

  7. Avatar

    Kritisch on fire

    16. Dezember 2019 17:58 at 17:58

    Lt. Lighthizer besteht der Deal unter anderem darin, dass China in den nächsten 2 Jahren den USA ZUSÄTZLICH Waren der Industrie, Energie und Landwirtschaft in Höhe von 200 Mrd. Dollar abnehmen werde. Bin schon sehr neugierig ob sich die Chinesen tatsächlich schriftlich darauf festlegen lassen.

  8. Avatar

    Torsten

    17. Dezember 2019 03:05 at 03:05

    Warum steigen Tech Aktien wenn China sich verpflichtet mehr Soja zu kaufen?

    mmh, mal drüber nachdenken ich tue

    • Avatar

      Michael

      17. Dezember 2019 10:02 at 10:02

      @Torsten, vergessen musst du das, was früher du gelernt.
      Mathematik und Logik nicht mehr gilt an Börsen :)

      • Avatar

        Torsten

        17. Dezember 2019 17:56 at 17:56

        Darüber meditieren ich werde 🙏

    • Avatar

      Lausi

      17. Dezember 2019 19:21 at 19:21

      @Torsten: Viel Geld von den Zentralbanken, viel steigen die Aktien! Du auf Bilanzsumme von FED achten musst! Oder vielleicht existieren High-Tech-Soja?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktien: Generation Z und die Spekulation! Marktgeflüster (Video)

Die Generation Z (ab 1995 Geborene) macht wieder Schlagzeilen und pusht auch heute wieder bestimme Aktien nach oben. Das böse Ende aber wird kommen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Generation Z (ab 1995 Geborene) macht auch heute wieder Schlagzeilen und pusht wieder Aktien wie Gamestop oder Beyond Meat nach oben. Diese Generation Z wird nicht nur den Klimawandel ausbaden müssen, sondern ahnt auch, dass sie seit langer Zeit die erste Generation sein wird, für die der Kuchen nicht größer, sondern vermutlich kleiner sein wird. Und diese Generation Z wähnt sich nun durch die Fed und andere Notenbanken in einem Casino, in dem man ohne Risiko zocken könne – weil Aktien angeblich immer steigen. Aber an der Börse hat die Mehrheit schon immer verloren, und das wird diesmal nicht anders sein..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktien: Attacke auf die Wall Street! Videoausblick

Was gestern mit Aktien wie Gamestop passiert ist, kann man durchaus als geplante Attacke auf die Wall Street bezeichnen! Eine junge Generation vor schmerzhaften Erfahrungen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Was gestern mit Aktien wie Gamestop passiert ist, kann man durchaus als geplante Attacke auf die Wall Street bezeichnen! Da hat sich über die Plattform Reddit ein Flash Mob verabredet mit dem Ziel, jene Aktien nach oben zu pushen, die von einigen Hedgefunds an der Wall Street stark geshortet worden sind. Die Folge: einer dieser Hedgefunds, Melvin Capital, musste offenkundig durch eine Geldspritze von 2,7 Milliarden Dollar vor dem Kollaps bewahrt werden. Wir erleben derzeit eine Euphorie vor allem bei jener Generation, die weder das Platzen der Dotcom-Blase noch die Finanzkrise an der Börse mitgemacht hat. Diese Generation wird bald schmerzhaftes Lehrgeld bezahlen!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktien: Flash Mob – jetzt wird es gefährlich! Marktgeflüster (Video)

Ein Flash Mob, der sich auf social media-Kanälen verabredet, kauft Aktien über Call-Optionen. Warum das für die Märkte gefährlich ist!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Dinge werden immer extremer: ein Flash Mob, der sich auf social media-Kanälen wie Reddit verabredet, kauft Aktien über weit aus dem Geld liegende Call-Optionen – und bringt damit sowohl Short-Seller (wie heute Citron im Falle der Aktie Gamestop) unter Druck. Aber auch die Broker, die diese Call-Optionen verkaufen, denn diese müssen sich dann häufig durch den (physischen) Kauf der jeweiligen Aktie absichern: gelingt das nicht, bringt das immense Risiken mit sich, die zum „Aus“ des Brokers (und des Short-Sellers) führen können. War es ein Zufall, dass heute in den USA fast alle Neo-Broker Probleme hatten und phasenweise offline waren? Wohl nicht. Für die Märkte bringen solche Flash Mobs Instabilität und unkalkulierbare Risiken mit sich..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage