Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Seid vorsichtig, was ihr euch wünscht! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte heute mit einer Mega-Rally. Aber: seid vorsichtig, was ihr euch wünscht! Denn das Coronavirus war das Beste, was den Aktienindizes passieren konnte!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute mit einer fulminanten Rally: zunächst der Sieg Bidens, dann aber vor allem die Nachricht von Pfizer über einen effektiven Impfstoff. Für die Corona-Opfer (Touristik, Flug etc.) eine großartige Nachricht (wenn sie denn stimmt) – aber: seid vorsichtig, was ihr euch wünscht! Vielleicht nicht für die Aktienmärkte insgesamt, aber für Indizes wie den Nasdaq war das Coronavirus war das Beste, was passieren konnte. Nur so waren die Notenbanken bereit, all-in zu gehen und damit die Märkte, getrieben durch die großen Tech-Werte zu treiben, auf neue Allzeithochs zu hieven. Wenn aber ein Impfstoff wirklich kommt, müssen erstens die Notenbanken nicht oder weniger eingreifen, und zweitens entfällt dann auch die Notwendigkeit für einen großen Stimulus..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Roland

    9. November 2020 19:18 at 19:18

    Tja, da muss man wohl nichts mehr sagen…DAX 16k als das konservativste aller konservativen Ziele. Ich finde UNO 1000x komplizierter als Börse…

  2. Avatar

    b.com@gmx.at

    9. November 2020 19:18 at 19:18

    Sehr gute Analyse.
    Also demnächst da wieder runter und dort wieder rauf!?

  3. Avatar

    Lausi

    9. November 2020 19:46 at 19:46

    Ich bin mir sicher: Die Trumpete wird „se Donald“ den Marsch blasen – lol! Übrigens kann ich seit der Webseiten-Umgestaltung die Kommentare nicht mehr sehen – aus welchem Grund auch immer.

  4. Avatar

    Marko

    9. November 2020 21:04 at 21:04

    Ja aber, „die“ gehen jetzt größtenteils aus den Corona-Profiteuren raus, also aus den Techs.

    In Europa, mein lieber Herr Gesangsverein, sogar die Banken steigen, das vor sich hinsiechende europäische Irgendwas…

    Cool ist auch , dass die Chemie a bisserl „anspringt“, hihi. Manche Menschen kaufen vorher „Value-Aktien“..

    Hier ist natürlich wohl etwas zuviel Euphorie dabei.. Aber, wie ich schon sagte, die Deutschen sind vorne, beim Corona-Virus… Da kann der Ami noch und nöcher in Moderna seine Dollars reinpumpen…

    Sollten die Zahlen Biontechs stimmen, sind sie zweifelsohne gut. Aber, die Deutschen lagen vorne, weil sie schon vorher in ähnlichen Forschungsgebieten bezüglich des SARS-Virus tätig waren.

  5. Avatar

    Bruder Tuck

    10. November 2020 00:27 at 00:27

    Die Kommentarfunktion ist weitgehend außer Funktion. Geht es nur mir so oder vermissen auch andere die Kommentare und Antworten beim Artikel?

    Untergetaucht und völlig ignoriert ist auch das Thema Gold mit dem ultimativen Down-Move, der südlich-vertikalen Loserkerze schlechthin. Ist Gold nur bei mir um 1.150 Punkte gefallen und deshalb keiner Erwähnung wert? Oder will man Goldbugs und Goldshops schonen und beruhigen? All mein schönes und glänzendes Degussa-Gold hat mich nun fast ruiniert.
    Wen kümmert es, ich war blöd genug, auf die Untergangspropheten zu hören. Die haben mit mir Trottel saftige Verluste eingefahren. Warum habe ich nur auf sie vertraut?

    Wäre ich doch nur alternativlos long in Aktien gegangen. Hätte ich nur auf Robin Hood statt Little Krall gehört.

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      10. November 2020 07:26 at 07:26

      Wir arbeiten an dem Problem. Das hat sich durch eine notwendige Umstellung (Cookies bestätigen) ergeben, hoffe es geht baldmöglichst wieder

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Trotz Impfstoff-Hoffnung Verluste – warum? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute trotz neuer Impfstoff-Hoffnungen im Minus – und das an einem Montag, dem Wochentag, an dem eigentlich Gewinne fast garantiert waren in den letzten Wochen. Warum also steigen die Aktienmärkte nicht mehr trotz guter Nachrichten? Dafür gibt es wohl zwei Antworten: die erste ist, dass alle schon drin sind – wer soll also noch kaufen? Und die zweite Antwort dürfte sein, dass Profi-Investoren (Pensionsfonds, Investmentfonds etc.) in Aktien übergewichtet und in Anleihen untergewichtet sind und nun ihre Portfolios adjustieren müssen (siehe den heutigen Videoausblick) – sie treten daher bis Jahresende tendentiell als Verkäufer und nicht als Käufer auf. Trotz guter Saisonalität für die Märkte besteht also weiteres Korrektur-Potential..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Profi-Investoren machen Kasse! Videoausblick

Der Montag beginnt ungewöhnlich für die Aktienmärkte: die US-Futures sind im Minus. Profi-Investoren müssen ihren Aktien-Anteil reduzieren!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der heutige Montag beginnt ungewöhnlich für die Aktienmärkte: die US-Futures sind im Minus, heute also bisher kein Imfpstoff-Optimismus. Was ist da los? Der November brachte für die Aktienmärkte neue Rekorde, aber nun stehen vor allem Profi-Investoren vor einem Problem: sie sind in Aktien übergewichtet und in Anleihen untergewichtet. Also müssen sie absehbar die Gewichtung bei Aktien senken, ergo verkaufen. Dadurch dürften nach Einschätzungen von US-Banken bis Jahresende Aktien im Volumen von mehr als 300 Milliarden Dollar verkauft werden müssen – und das wird nach dem Rekord-November mit extrem hoher Investitions-Quote und Stimmungs-Euphorie (Impfstoff) nun ein sehr ernst zu nehmender Gegenwind. Ist der heutige Montag bereits der Auftakt dafür?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Bitcoin

Goldpreis: Gestern Bitcoin-Absturz, heute Gold! Marktgeflüster (Video)

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar. Was ist da los?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar (und das im buchstäblich selben Moment, als auch der VIX deutlich fiel). Was ist da los? Wiederholt sich das Geschehen aus dem März, als ein heftiger Abverkauf von Bitcoin das Vorspiel für den Absturz der Aktienmärkte im März-Crash war? Auffallend ist die Schwäche im Goldpreis und gestern die Schwäche bei Bitcoin) vor allem deshalb, weil der Dollar alles andere als Stärke zeigt – normalerweise unterstützt ein schwacher Dollar das gelbe Edelmetall. Die heute in den USA verkürzt handelnden US-Aktienmärkte nun immer mehr im „Gier-Modus“ – wie lange geht das noch?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage