Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Sind sie zu stark gestiegen? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Goldman Sachs hat heute eine Analyse veröffentlicht und meint, dass die amerikanischen Aktienmärkte zu schnell zu hoch gestiegen seien – nun drohe ein stärkerer Rücksetzer. Ein kleiner Rücksetzer kam dann auch heute, und das vorwiegend aus zwei Gründen: erstens aufgrund der Zahl der Coronafälle in den USA ausserhalb New Yorks, und zweitens weil der Optimismus über eine Wiederannäherung im Handelskrieg zwischen den USA und China nach chinesischen Medienberichten deutlich abgekühlt. Im weiteren Verlauf aber zogen die amerikanischen Aktienmärkte wieder nach oben, es waren wieder einmal die US-Tech-Werte, die den Anstieg einleiteten. Ist der Optimismus inzwischen zu groß? In New York wird der lockdown mindetens bis Juni andauern..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Mutwürger

    11. Mai 2020 20:49 at 20:49

    Danke für die Übersicht!
    Gehe wieder mal Short, könnte was werden…

    • Avatar

      Mutwürger

      12. Mai 2020 22:59 at 22:59

      Habe ich ein Händchen 🤘
      I❤️Charttechnik 🤑

  2. Avatar

    Torsten

    11. Mai 2020 23:14 at 23:14

    Ich werde mich bei FWM in den nächsten Wochen nur noch einschalten ind die Zeit anders nutzen. Eigentlich ist es egal was an Zahlen berichtet wird, interessiert die Märkte nicht.
    Wenn der SP500 unter 2600 fällt bin ich wieder dabei. Tschüss!

    • Avatar

      Zweifelbär

      12. Mai 2020 13:14 at 13:14

      Jap. Es wird auch nicht mehr runter gehen, es geht nur noch hoch, die letzten Tag, wenn es ma 1 % runter geht gehts am gleichen Tag wieder hoch, so wie heut und wie so oft. Erinnert mich auch an lletztes Jahr.

      ATH kommen, nix 2. Welle

      pfffffffff

  3. Avatar

    Torsten

    11. Mai 2020 23:16 at 23:16

    … nur noch selten ( zum Lesen ) einschalten…..

    ist schon spät :))

  4. Avatar

    Shorti

    12. Mai 2020 13:37 at 13:37

    @ Torsten, wenn man nicht mehr daran glaubt, passiert meistens das Unerwartete.Bis zum nächsten Freitag( kleiner Verfall) werden die Bären noch einmal mit ShortSqueezes gegrillt u.dann bekommen die Realitätsverweigerer Höhenangst. Ich habe gehört, dass @ Hesterbär den Grill für die nächste Party bereitmacht.Die Rattenfänger, die die letzte Ausstiegsparty verpasst haben werden die zweite Chance zum Ausstieg nutzen.
    An alle TINA – Hörigen.Wenn die ganze Welt die Anleihen mit Nullzinsen unattraktiv macht, dann hat China noch einen grossen Trumpf im Köcher, die haben noch Zinsen u.werden in jeder Hinsicht das Schwellenland- Image mit den USA tauschen.Generell wird der asiatische Raum den Westen in Bälde überholen.
    @ Torsten deine markigen Posts würden uns fehlen in der permabullischen Träumerwelt.
    Habe noch etwas Geduld, spätestens bei DOW Jones 50 000 u.bei 50 Mio. Arbeitslosen wird in den USA eine leichte Korrektur erfolgen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Europa, USA und der Dollar! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute haben die Aktienmärke keine klare Richtung – aber es gibt einige bemerkenswerte Entwicklungen in Europa (EZB und Großbritannien) und in den USA. Und es gibt den Dollar, der heute erneut stärker wird – geht die Dollar-Stärke weiter, dann wird das für die Aktienmärkte zur Belastung werden. In den USA wiederum wird nicht nur ein neuer Stimulus vor der Wahl unwahrscheinlicher, sondern es droht Anfang Oktober sogar wieder ein government shutdown. Und: es wird immer wahrscheinlicher, dass wir erst lange nach dem Wahltag in den USA wissen, wer US-Präsident ist. Damit bleibt die Unsicherheit für die Aktienmärkte bestehen, stärkere Erholungen dürften daher eher Verkaugsgelegenheiten darstellen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Zwischen Abverkauf und short-squeeze! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte gestern mit einem herben Abverkauf (vor allem der Dax!) – dann aber an der Wall Street im späten Handel zumindest noch eine Erholung, die den Schaden begrenzte. Auffallend ist, dass die US-Tech-Aktien sich noch am besten hielten, während klassische Branchen wie Reise und Banken stark unter Druck waren. Wie geht es für die Aktienmärkte nun weiter? Charttechnisch wie auch saisonal gibt es nun sehr viel Gegenwind, aber die Stimmung hat sich so schnell negativ gedreht, dass auch ein short-squeeze möglich ist. Zumindest kurzfristig dürfte gelten: in Rally eher verkaufen statt einen baldigen Wieder-Analuf auf neue Allzeithochs zu erwarten. Denn die Unsicherheit vor der US-Wahl ist immens..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte, Gold – alles fällt! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute fallen die Aktienmärkte – vor allem der lange so widerstandsfähige Dax mit einem rabenschwarzen Tag – aber auch der vermeintlich sichere Hafen Gold kommt stark unter Druck (Silber fällt sogar fast -10%). Für den Abverkauf gibt es vorwiegend zwei Gründe: erstens die Sorge um neue lockdowns in Europa, und zweitens wird ein Stimulus-Deal in den uSA zwischen US-Republikanern und US-Demokraten nach dem Tod der Verfassungsrichterin Ginsburg deutlich unwahrscheinlicher, weil die Trump-Administration noch vor der US-Wahl einen eigenen Kandidaten installieren will. Damit bestätugt sich bislang ein Schema für die Aktienmärkte: die Woche nach dem September-Verfall ist historisch unter den schwächsten Handelswochen des gesamten Jahres..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen