Indizes

Aktienmärkte: Trügerische Hoffnung auf Ende des Handelskriegs? Fake News?

Der Dax startet heute stark nach einem Bericht des „Handelsblatts“, wonach US-Botschafter Grenell den deutschen Autobauern eine Null-Zoll-Vereinbarung vorgeschlagen habe (Daimler, VW und BMW stark im Plus). Wir halten diesen ganzen Bericht für sehr fragwürdig, schon deshalb, weil die Auo-Chefs darüber gar nicht entscheiden können. Daher ist es wahrscheinlich aus unserer Sicht, dass sich dieser Bericht als so nicht zutreffend herausstellen wird! Donald Trump glaubt schließlich, dass die USA seit Jahrzehnten betrogen wurden – daher scheint es uns unwahrscheinlich, dass er jetzt praktisch die Uhr wieder auf Null drehen wollte..

Aber wie auch immer – werfen wir zunächst mit Jochen Stanzl einen Blick auf das große Geschehen:

Der Dax startet erst einmal durch:

Faktisch ist diese Geschichte um den US-Botschafter Grenell ein Hoffnungs-Mythos: Die USA seien doch bereit, einzulenken, alles wird schon nicht so schlimm werden. Daher glaubt man jetzt also scheinbar an die Deeskalation – und wer´s glaubt, wird ganz sicher selig..:

Und so sehen jetzt denkbare Varianten beim Dax aus:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

10 Kommentare

  1. Wäre aber schon typisch Trump: Zuerst poltern, drohen und nebenbei einen kleinen Botschafter losschicken und versöhnliche Vorschläge machen lassen. Nach dem Deal wäre wieder der große Zampano. Analog zu Nordkorea usw.

    1. @ Columbo

      ich denke eher nicht. Diese Hoffnung wird sich noch heute sehr schnell in Luft auflösen und der gesamte Anstieg von heute wird rot enden.
      Dieser Handelskrieg ist kein Spiel sondern ein handfester Plan der schon seit vielen Jahren von den USA gewollt ist…nicht nur von Trump.
      Aber die Börsen leben nunmal von hoffen und bangen. Und heute ist erst mal hoffen dran. heute Abend dann wieder bangen :-)))

      1. @Robby, warum bitte macht ein amerkanischer Botschafter in Berlin diesen Vorschlag? Ist sicher nicht auf seinem Mist gewachsen und hinterher als Fake-News-Verbreiter wird er sich auch nicht gern beschimpfen lassen. Da ist was dran.

        1. Deutsche Autowerte mit 5% im Plus. Fake-News?

          1. @ Columbo

            ich rede hier von der Börse. Und die lebt nunmal von solchen Gerüchten. Wer entscheidet denn über die Zölle ??? VW, BMW, Daimler, oder Audi oder wer ????

            Ich glaube die Antwort darauf erspare ich mir…um zu erklären warum diese News für die Tonne ist.

            Die Börse reagiert IMMER mit Euphorie oder Panik auf entsprechende News…da erklärt sich auch nichts über die 5% der Autowerte. Im Gegenteil, ich hätte jetzt erst recht bedenken und würde die Gewinne schnell realisieren, weil sie spätestens Morgen verschwinden werden.

  2. @Robby, aber das ist doch typisch Trump-Administration, mit den Autobauern zu „dealen“ und nicht mit der Merkel. Wer bestimmt am Ende, wo es langläuft? Die Merkel oder die Wirtschaft(„Eliten“ von mir aus)? Die Merkel tut dann schon, was man ihr sagt, das wissen diese Typen.

    1. @Columbo. Die für mich wahrscheinlichste Erklärung für den sprunghaften Anstieg der Automobilaktien ist die Eindeckung derjenigen, die auf fallende Kurse gesetzt haben. Bis vor wenigen Stunden waren viele davon überzeugt, dass Donald Trump die Zolldrohung gegenüber den deutschen Autobauern in die Praxis umsetzt. Demzufolge konnte man von weiteren Kursabschlägen ausgehen, bis gestern. Shorteindeckungen, aufgrund des Gerüchts, das könnte es gewesen sein. Wie nachhaltig dies ist, wurde schon andiskutiert, steht aber auf einem anderen Blatt. Zudem war in den USA Feiertag. Daher die verzögerte Reaktion.
      Gruß

  3. @ columbo

    das ist Ihre Meinung.

    Meine Meinung ist, das dies so nicht geht. Diese Nachricht gab es bereits gestern während des normalen Handels. Was hat der dax denn gestern daraus gemacht ? genau…nix. Und auch heute Morgen gab es vorbörslich keine Reaktion, obwohl die Nachricht bekannt war. Sie sehen also Herr Columbo, dass es die Nachricht gar nicht sein kann, die die Kurse bewegt, sondern das man diese Nachricht genommen hat um etwas zu erklären was man nicht versteht.
    ich will darauf hinaus, dass der Chart dafür verantwortlich ist. Es gab heute Morgen einige Invstoren ( Big Boys ) die der meinung waren, dass man dem Dax einen schubs geben muß um über die Hürde zu kommen. Den Rest erledigen dann die privaten naiven kleinanleger indem sie hinterherrennen.
    mehr ist das nicht. Das werden sie daran erkennen, wenn diese Anstiege von heute ganz plötzlich verschwinden und das obwohl die Nachricht immer noch aktiv ist und sie nicht dementiert wurde.
    In diesem Sinne…viel Erfolg für Sie und einen schönen Tag.

    1. Ok Robby, ich bin gespannt und ebenfalls einen schönen Tag.

  4. @ Robby, so sehe ich das auch, bestes Beispiel der letzte Spike nach der EZB Sitzung, schnell plus
    300– 400 Punkte u.dann 1000 Punkte abwärts.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage