Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmärkte: Über Risiken und Nebenwirkungen! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte sind nach wie vor berauscht von der Liquidität. Aber es gibt neben Nebenwirkungen auch Risiken, die die Märkte bislang völlig ausblenden..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte sind nach wie vor berauscht von der Liquidität durch die Notenbanken (vor allem durch die Fed) und der Staaten. Aber neben den Nebenwirkungen, die diese Liquidität verusacht (ausufernde Vermögenspreise; Ende dessen, was man als „Märkte“ bzeichnen kann) gibt es einige Risiken, die die Aktienmärkte noch komplett ausblenden, aber bald vielleicht swehr aktiv einblenden müssen: ein Risiko davon ist die Aussicht., dass Donald Trump die Wahl verliert. Das zweite Risiko ist, dass in den USA die Zahl der Cooronavirus-Infektionen nicht wirklich zurück geht und nach den Groß-Demonstrationen eine neue Welle folgen könnte. Und ebenfalls ein Risiko ist, dass auch nach dem Ende des lockdown die Wirtschaft sich nicht so erholt wie erhofft (heute Aussagen von Starbucks)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

5 Kommentare

5 Comments

  1. Avatar

    schwarze_pille

    10. Juni 2020 19:57 at 19:57

    Was ist schon ein Lockdown ohne Polizei.

  2. Avatar

    Frank

    10. Juni 2020 21:01 at 21:01

    Ich wusste gar nicht das man mit dem immer selben geseiere Geld verdienen kann? Sie sollten in die Politik gehen, da gibt es dafür noch mehr Geld!

    • Avatar

      Krank

      11. Juni 2020 00:32 at 00:32

      @Frank, neidisch? Unfair behandelt? Warum eröffnen Sie nicht Ihre eigene Seierplattform, auf der dann nur noch die pure, unverfälschte und unwiderlegbare Wahrheit geseiert wird?

      Sie sollten übrigens nicht in die Politik gehen, polemische Spinner gibt es dort bereits zu viele.

    • Avatar

      Shong09

      11. Juni 2020 01:34 at 01:34

      Wenn Sie immer nur das gleiche wahrnehmen, dann stimmt entweder Ihre oder meine Wahrnehmung von Fugmanns Aussagen nicht. Ich bin mir recht sicher, dass es die meine nicht ist.
      Falls ich da falsch liege, würde sich die Frage stellen, warum Sie hier sind und welchen Mehrwert Sie für sich daraus ziehen?

      In der Politik müssen Sie nur laut genug überall Nazis und Refugees welcome brüllen, nur dann haben Sie mit der Methode dort Erfolg. Gerade wenn Sie logisch denken und etwas für die Menschen/Bürger etwas erreichen wollen, sind Sie in den meisten Ländern leider auf verlorenem Posten.

  3. Avatar

    Prognosti

    10. Juni 2020 21:43 at 21:43

    Ich bin schon lange erstaunt,dass die Trump Wiederwahl noch nicht diskutiert wurde. Er wurde doch schon sehr knapp gewählt u.verliert doch immer mehr an Zustimmung.Als Krisenmanager hat er total versagt.
    Den Wallstreet Gnomen hat er die Taschen gefüllt ( der Mohr hat seine Schuldigkeit getan) u. das Aufräumen des Desasters wird er seinem Nachfolger überlassen müssen. Die Demokraten können dann die Börsenblase entlüften u.die Schuld dem Twitterkönig in die Schuhe schieben Ein Präsident,dessen oberstes Ziel manipulierte Börsenkurse sind gehört in den Knast u.nicht ins Weisse Haus. Mit den überraschenden Manipulationen wo er sogar Finanzleute wie Buffett, Bezos, Grantham u.viele Andere verärgert, verliert er auch unter den Dickfischen Rückhalt. Wenn die Aktienkurse ausgereizt sind ,wird ihn die Wallstreet fallen lassen wie eine heisse Kartoffel.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Tech-Aktien wieder schwach – Zufall? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Auch heute sind es wieder die relativ schwachen Tech-Aktien, die die amerikanischen Aktienmärkte belasten. Ist das Zufall? Oder vielmehr eine Folge der Ent-Hebelung, die nun am großen Verfallstag seine Fortsetzung findet? Die große Frage ist und bleibt: wieviel der Ent-Hebelung hat bereits stattgefunden? Die Optionen auf US-Aktien verfallen heute um 22Uhr – die Folgewirkungen des Verfalls könnten dann aber vor allem Anfang nächster Woche auf die Aktienmärkte wirken. So oder so: value-Aktien laufen gegenüber growth-Aktien so gut wie seit dem Jahr 2001 nicht mehr – die Rotation raus aus den Tech-Werten geht also weiter. Derzeit viel stärker – auch das wohl kein Zufall – ist im Vergleich zum Nasdaq der Dax..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Großer Verfall – es steht viel auf dem Spiel! Videoausblick

Das für die Aktienmärkte wichtigste Ereignis ist heute der große Verfall – und es steht viel auf dem Spiel! Überlegungen zur Rally – und warum sie endete!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das für die Aktienmärkte wichtigste Ereignis ist heute der große Verfall (die Laufzeit von Futures und Optionen mit Laufzeit September endet heute) – und es steht extrem viel auf dem Spiel! Denn die massiven Käufe von Call-Optionen von Privatinvestoren haben zu einer Mechanik bei Brokern geführt, die die extreme Rally vor allem der großen US-Tech-Aktien bis Anfang September weitgehend erklärt – und auch den Abverkauf dieser Aktien seitdem! Wenn nun diese Optionen verfallen sind, könnte es richtig turbulent für die Aktienmärkte werden, da die Broker dann viele Positionen verkaufen werden (die sie eingegangen waren, um die Calls der Privatinvestoren zu hedgen)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Haben wir „Peak Fed“ gesehen? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Während der gestrigen Pressekonferenz gerieten die Aktienmärkte plötzlich unter Druck – und ein zentraler Grund dafür scheint zu sein, dass die US-Notenbank eine Erhöhung des QE verweigerte und den Ball der US-Politik zuschob. Die Aktienmärkte wiederum hatten den fehlenden Stimulus durch die US-Politik erstaunlich gut verdaut – wohl weil man glaubte, mit der Fed jederzeit noch ein Ass im Ärmel zu haben. Nun formuliert ein US-Analyst: wir haben den Hochpunkt (peak) der Fed-Unterstützung bereits hinter uns. Nach teilweise herben Verlusten an der Wall Street (zwischenzeitlich waren sowohl im Dow Jones als auch im Nasdaq 100 alle Aktien im Minus)haben sich die Indizes wieder erholt, der zwischenzeitlich ebenfalls abgesackte Dax handelt wieder im Bereich der 13.200er-Marke. Der morgige große Verfall könnte für weitere Turbulenzen sorgen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen