Aktien

Aktienmärkte und Coronakrise: Kaufen oder verkaufen?

Die Aktienmärkte haben im April eine wundersame Rally absolviert – trotz Coronakrise. Diese Rally der Aktienmärkte wiederum hatte zwei dominante Motive: erstens der massive Liquiditäts-Tsunami vor allem durch die US-Notenbank Fed, und zweitens durch die Hoffnung auf eine Wiederherstellung der globalen Wirtschaft durch die Lockerung des lockdowns. Damit ist im Grunde bereits ein Optimal-Szenario eingepreist – und das bei einem Kollaps der Realwirtschaft, der stärker ist als in der Weltwirtschaftskrise der Jahre 1929 folgende.

Wie ist die aktuelle Lage der Aktienmärkte in der Coronakrise einzuschätzen? Dazu sehr klare und kluge Aussagen von Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der in Hamburg ansässigen Privatbank Donner & Reuschel. Er skizziert die aktuelle Lage mit den Folgeschäden, die durch die Coronakrise jahrelang noch spürbar sein werden und zieht daraus intelligente Schlussfolgerungen für die Zukunft.

Eines scheint klar: Zinsen wird es absehbar nicht mehr wirklich geben – daher würden „reale Anlagen“ derzeit die beste Alternative sein. Sehr sehen- und hörenswerte Aussagen von Carsten Mumm bei „Mission Money“:

Aktienmärkte und Coronakrise - was sollte man tun?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Kaufen was sonst? Es weiss doch jeder, dass die Notenbankerkeine reale Wirtschaft mehr zulassn und es keine Risiken nach unten gibt. Sie haben Schulden? Kein Problem die Notenbanker kaufen alles auf. Ach so Sie wollen kein wertloses Geld mehr dafür… dann müssen Sie eben wieder in den Tauschhandel einsteigen wie China. Die geben auch niemandem mehr gedruckte Scheine ohne reale Absicherungen von echten Assets siehe z.B. in Griechenland, Afrika etc.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage