Finanznews

Aktienmärkte: Warum es heute nach oben geht! Videoausblick

Für die Aktiennmärkte dürfte es heute - nach dem gestrigen historischen Tiefschlag - wieder nach oben gehen! Und dafür gib es im Wesentlichen drei Gründe

Für die Aktiennmärkte dürfte es heute – nach dem gestrigen historischen Tiefschlag – wieder nach oben gehen! Und dafür gib es im Wesentlichen drei Gründe: erstens versucht die Trump-Administration die Aktienmärkte dadurch zu stützen, indem man Stimulusmaßnahmen in Aussicht stellt. Zweitens gibt es in China, vor allem aber in Südkorea einen deutlichen Rückgang der Neuinfizierungen mit dem Coronavirus – allerdings sieht Italien immer noch dramatisch aus. Und drittens: das Gesetz der Serie! Wenn es an einem Montag an er Wall Street einen Abverkauf von mindestens -5% gegeben hat, dann stiegen am Folgetag die Aktienmärkte um durchschnittlich +4,2%. Dieses Muster könnten die Aktienmärkte heute wiederholen, zumal die Indizes derzeit stark überverkauft sind..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Und dann werden sie wieder fallen, da die zwei weltgrößten und 15% der europäischen definitiv quasi still liegen. Dieser Aufwärtstrend ist eine reine Farce. Es kann bei weltweit mehr Quarantäne und mehr gemeldeten Fällen ohne Genesungen und Aufhebungen der Quarantäne nicht bergauf gehen. Das sollte man dann vielleicht doch Mal erwähnen und realistisch einordnen.

    1. Die Börse lebt von der Zukunft, und man rechnet damit, daß es bei uns genauso schnell wieder vorbeigeht. So wird „gekauft“/verkauft.

  2. Der Rebound heute war nicht so wahnsinnig fundamental begründet. Eine unsichtbare Börsenhand hat in der Nacht bis Mittag gepusht u.ein paar Bären gegrillt u.seither geht es wieder bergab.
    Wenn die Amis genügend Testmaterial hätten zum Kontrollieren,hätten sie vielleicht auch mehr Infizierte. Nur in diesem Fall würde sich Schönreden u.Verheimlichen im Gegensatz zu den Wirtschaftszahlen rächen.
    Kann man sich eine Stadt wie New York in Quarantäne vorstellen? Auf die Börse von Wallstreet könnte man gut verzichten, werden doch die Aktienkurse vom FED gemacht.

  3. @ Herr Fugmann: „Gold bei 1364″…Freudscher…was müsste da geschehen?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage