Finanznews

Aktienmärkte: Warum es nach unten geht! Marktgeflüster (Video)

Nach dem gestrigen starken Abverkauf der Aktienmärkte geht es auch heute weiter nach unten – dabei schien vieles zunächst nach einem „turnaround tuesday“ auszusehen, sprich einer bullischen Gegenreaktion. Aber nach guten Start gab die Wall Street die Gewinne wieder ab – und das liegt an einer Kombination aus fundamentalen und technischen Faktoren der Aktienmärkte. Fundamental, weil schon lange die Kurse steigen, nicht aber die Gewinne der Unterehmen. Durch das Coronavirus wurde die Schere zwischen Kursen und fundamentaler Lage zu groß (Gewinnwarnungen voraus). Und technisch: mit Unterschreiten bestimmter Niveaus (besonders beim Leitindex S&P 500) müssen mit Anstieg der Volatilität Trading-Systeme (Algos) verkaufen. Hinzu kommt, dass US-Privatanleger ihre ohnehin schon hohen Long-Positionen in ETFs und Optionen noch weiter ausgebaut hatten und mit tieferen Kursen immer mehr in Schieflage geraten..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Ein Turnaround Tuesday ganz nach meinem Geschmack – lol

    1. doppelter Rittberger :))

  2. Börsen fallen, wo ist GröPaz ? Der Dollar ist stark u.die Börsen fallen, hat er die Märkte nicht mehr im Griff ?
    Den gewünschten tiefen Ölpreis bekommt er wenigstens noch , u,dies wegen fallender Wirtschaft. Zu tiefer Ölpreis macht dann aber die Schieferölindustrie kaputt.
    Manipulieren das konnte er, aber das Timing hat nie gestimmt, er hätte schon länger eine Baisse zulassen sollen u.den Aufschwung auf den Sommer timen müssen.
    Es ist Zeit, dass der Schwellenländler von der Börse weggeputzt wird.
    Übrigens erstaunlich ist nicht die jetzige Baisse, sondern der idiotische Anstieg, der eigentlich wegen des Virus u.der Notenbankmassnahmen anfangs Januar startete.

  3. Korrektur: Die Idiotenhausse startete nach etwa 2Tagen als am 31.1. die WHO den Notstand ausgerufen hatte.

  4. Genug korrigiert, genug gemjammert, Zeit für den Fahnenstängel©
    The real Präsident interveniert, Larry Leisure-Suit© redet schön, China informiert im offenen Austausch, Gesundheits-Spahn beschwichtigt, Brexitannien© und das brennende Australien sind seit Wochen vom Radar verschwunden, Russland schweigt, genießt und feilt derweil an seiner Putin-Forever-Verfassung.

    Alles gut, alle Probleme gelöst, ab morgen wieder turmhohe Fahnenstangen. Stock-markets-for-Future©, NYSE forever, climate concerns never!

    We don’t need no education
    We don’t need no thought control
    No dark sarcasm in the classroom
    Teachers leave them kids alone
    Hey! Teachers! Leave them kids alone
    All in all it’s just another brick in the wall
    All in all you’re just another brick in the wall

  5. ich hoffe das war erst der Anfang nach unten….unter 12500 gehts wohl richtig zur Sache.

  6. Trump ist verärgert dad die Aktien fallen und Kudlow sagt das die Aktien jetzt so billig sind wie nie zuvor.

    “Heul doch oder geh zu Netto”. :))

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage