Finanznews

Aktienmärkte: Was stimmt mit der heutigen Rally nicht? Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte heute in Party-Laune – man hofft, dass Omikron weniger gefährlich ist. Daher heute vor allem Value-Aktien (und dementsprechend Value-Indizes) stark im Plus. Das Problem aber ist: Omikron war und ist nicht das Haupt-Risiko für die Aktienmärkte! Das viel gefährlichere Virus ist „Jeromicron“, das Fed-Virus. Die Aktien-Party basiert auf der massiven Liqudität der Notenbanken – und sollte Omikron nicht das große Problem sein, hat die Fed noch weniger Anlaß diese ultralaxe Geldpolitik schnell zurück zu fahren und damit ihre hawkishe Wende zu fahren. Auffallend daher, dass der Nasdaq heute der schwächste der großen US-Indizes ist. Auffallend auch, dass die Kryptowährungen sich nach dem Abverkauf vom Wochenende nur wenig erholen können..

Hinweis aus Video: „Aktienmärkte: Knecht Ruprecht an der Börse – Jahresendrally abgesagt?“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Wenn Russland vom Swift-System abgekoppelt wird, bedeutet das dann für uns (und andere) das man auch kein Gas, Öl, Diamanten und andere Rohstoffe aus Russland beziehen kann? Hintergrund der Frage ist die Tatsache das Rohstoffe doch in USD gehandelt und bezahlt werden. Wäre dann z.B. der Kauf von russischen Gas gleichzusetzen mit einer Umgehung der Swift-Abkoppelung? …. das kann lustig werden …

  2. Zum Glück hat die USA immer böse leid um sich, gell
    Wenn der böse Russe nicht mehr swiffen kann, also kein Geld kriegt wird er halt mal nichts mehr liefern also gas. Schau mer mal der Ami will unbedingt ukraine. Der Ami will alles böse umkreisen ist verständlich, weil die anderen sind ja alle böse
    Der Dollar ist im Ami sei relligion auf der ganzen Welt rohstoffbestimmend
    Gehandelt alles und wo auch immer in Dollar.
    Wehe dem der mit sei Dollar nicht einkauft, do kummt scho mol die Kriegsmaschinerie vorbei und schaut nach den rechten.
    Mir die Ami uns geht’s so gut unsre Dollar im Ausland bebbeln uns immer sche auf a Insel der Glückseligen im Norden die Kasperl Koa na da
    IM Süden die, na ja die hommer im griff wast scho gute hirnkrautlieferanten
    Billige Arbeitskräfte usw?… und dann bloß Nu WASSER
    Links Wasser Rechts Wasser wo ist do bloß für uns a Feind?
    Weit weg vom Schuß, ober die große FRESSE haben, so san mir.
    Wir sind die Guten, wir haben die FASCIS in der Hand.

    1. Vladimir - Versteher

      Russland und China sind schon beste Freunde. Jetzt hat sich Putin gerade mit Indien angefreundet. Wenn der Westen meint ,er könne Russland mit Sanktionen in die Knie zwingen, ist naiv.Auch die Bärbock wird bei Vladimir nichts ausrichten, ( ausser einem Lachkrampf) kennt er doch den Umgang mit Bären.

  3. Besten DANK für Ihre tgl. Arbeit!
    Seit Harold James über das Ende der Globalisierung geschrieben u. Trump versucht hat dies zu realisieren, beobachte ich bei Ihre Beiträgen einen starken, us-zentrierten Blickwinkel. Sie u. die Kollegen Müller und Kummerfeld dürfen gern Ihre investigative Recherche mehr auf D bzw. Europa lenken.
    Wo sind die Dt. und Eur. Top-Twitterer außerhalb von Zschäpitz u. Stelter?
    Bzgl. des VW-Tesla Konflickts werden Sie Ihre Meinung noch sicher revidieren.
    Warum schwächelt VW, der AUTO-Dax seit Sommer? Vielleicht weil freheitsliebende US- und Int. Investoren den schleichenden Staatssozilaismus in Deutschland riechen u. antizipieren, auch wenn Diess jetzt doch nicht gehen muss.
    Der S-Broker weißt über 4000 Long-Kontrakte und nur 2000 Short-Kontrakte zu VW aus. Wie sieht es bei XTB, Robin Hood u. Charles schwab u. Co. aus?
    Vielleicht preist der Tesla-Kurs sogar schon eine VW-Übernahme ein!?
    Politisch gesehen könnte D unter RGF wie in den 2000er wieder zum schwächelden Mann werden.
    Oder wird Madame Largarde zu Ihrer Drittbesten Freundin, indem sie als Novum VW-
    Anleihen aufkauft.
    Ein Talk-Wunsch meinerseits, ev. laden sie ja mal Heike Freund von Marvel Fusion (s.Thelen-Talk) und.schaffen damit einen pos. Background für unsere verkorkste KWh-Wende.
    ALLES GUTE
    Matthias Bauer

  4. Jetzt ist der Drang nach Bitcoin durch eine starke Korrektur erst einmal beruhigt worden und findet auch zur Zeit nicht richtig den Weg zum Enthusiasmus zurück. Doch wo bleibt die Flucht von hier zum Gold und Silber? Wurde nicht selten behauptet, zumal die Bedingungen für den Kauf der Edelmetalle zur Zeit die beste aller Welten ist. Es beweist, gerade jetzt, wieviel kriminelle Energie sich über die verschiedensten Institutionen weltweit sich im Markt seit geraumer Zeit „festgefressen“ haben. Da kann man doch nicht jungen Menschen raten, sich mit Altervorsorge und Aktien zu beschäftigen, zumal sich dieser schlimme Verdacht auch beim Kauf von Einzelaktien zeigt (aus eigener Erfahrung!!)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage