Folgen Sie uns
  • Brokervergleich
  • Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Finanznews

Aktienmärkte wetten gegen Draghi! Videoausblick

Mario Draghi und der IWF haben am Wochenende eine klare Botschaft gegeben: dieser wirtschaftliche Abschwung ist tiefer und länger anhaltend, als man erwartet habe..

Veröffentlicht

am

Mario Draghi und der IWF haben am Wochenende eine klare Botschaft gegeben: dieser wirtschaftliche Abschwung ist tiefer und länger anhaltend, als man erwartet habe. Das gelte für das Jahr 2019, ob 2020 dann eine Erholung zu erwarten ist, sei offen. Das steht diametral den Erwartungen der Aktienmärkte gegegnüber – diese gehen davon aus, dass schon im 2.Quartal diese Erholung einsetzen würde – wer wird Recht behalten? Ansonsten scheinen die Amerikaner bereit, ihre Forderungen gegenüber China aufzuweichen, Hauptsache man bekommt irgendeinen Deal scheint das Motto zu sein. Und Trump attackiert erneut die Fed und fordert Zinseenkungen und ein neues QE. Und an den Märkten erreicht die Volatilität Marken, die vor den letzten Abverkäufen erreicht wurden..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


Foto: EZB

Ein Kommentar

Ein Kommentar

  1. barthez

    15. April 2019 10:39 at 10:39

    Hier noch was zu China/USA .

    Schönes Bild zu den quantitativen Handelsbilanzen.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bild-1131514-1098575.html

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Zwei Dinge sind jetzt klar! Videoausblick

Veröffentlicht

am

Zwei Dinge sind jetzt klar geworden! Erstens: es wird im Juli keine „große“ Zinssenkung (0,5%) durch die Fed geben – das hat gestern das mit Abstand dovishste stimmberechtigte FOMC-Mitglied, James Bullard, klar gemacht. Damit ist die Zinssenkungsfantasie der Märkte deutlich gebremst – der Dollar wertet wieder auf. Die zweite Vor-Entscheidung sind Aussagen von US-Offiziellen, wonach es auf dem G20-Gipfel sicher noch keinen Deal zwischen den USA und China geben werde. Insgesamt fehlt damit kurzfristig die Fantasie, die die Märkte zuletzt so stark nach oben getrieben hatte – nun setzt scheinbar ein typisches Muster ein: nach dem Verfall im Juni ist die Folgewoche eher schwach..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Rezession voraus, Mr. Trump! Marktgeflüster (Video)

Immer mehr Anzeichen deuten darauf hin, dass die USA vor einer Rezession stehen – aber Trump lobt sich selbst für die Gewinne der US-Aktienmärkte im Juni

Veröffentlicht

am

Immer mehr Anzeichen deuten darauf hin, dass die USA vor einer Rezession stehen! So auch heute wieder miserable Daten zu den US-Hausverkäufen (obwohl die US-Hypothekenzinsen aufgrund der kollablierenden Anleiherenditen immer weiter fallen) – und ein dratischer Fall des US-Verbrauchervertrauens zum Vormonat. Dazu invertiert sich die Zinskurve an den US-Anleihemärkten immer stärker (die 10-jährige US-Staatsanleihe wieder unter der 2%-Marke, die 10-jährige deutsche Bundesanleihe mit einem neuen Allzeittief bei der Renditen) – aber Donald Trump lobt sich übeschwänglich selbst „Thanks Mr. President“) mit einem Verweis auf die starken Zugewinne der US-Aktienmärkte im Juni. Heute Abend wichtig die Aussagen von Jerome Powell – und die nachbörslichen Zahlen von FedEx..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Schwachbrüstige Rally vorbei? Videoausblick

Veröffentlicht

am

Sehen wir nun wieder in typisches Muster an den Aktienmärkten? Die Kursentwicklung im Vorfeld des Juni-Verfalls ist meist sehr positiv – und die Woche danach meist sehr negativ (beim S&P 500 in 87% der Fälle). Die Rally an der Wall Street, die zu neuen Allzeithochs geführt hatte, zeigt eine recht schwache innere Struktur (geringe Marktbreite, niedrige Anzahl der Aktien, die über ihrem 200-Tage-Durchschnitt handeln). Dazu driften Transport- und Nebenwerte (Dow Jones Transports und Russell 2000) immer stärker nach unten ab – in der Vergangenheit häufig ein schlechtes Omen auch für den Dow Jone und den S&P 500. Heute im Fokus Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell vor dem US-Abgeordnetenhaus (19.00Uhr deutscher Zeit)..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen