Finanznews

Aktienmärkte: Wie weit geht der Abverkauf? Tag der Wahrheit! Videoausblick

Die große Frage ist jetzt: geht der gestrige Abverkauf der Aktienmärkte weiter – und wenn ja, wie weit geht es nach unten? Gestern der schlechteste Handelstag für den Nasdaq und Apple seit März, die US-Tech-Aktien haben so viel verloren, wie das BIP Schwedens beträgt. Aber ansonsten waren alle Korrekturen seit dem Märzt nur kurze Zwischenspiele – daher wird der heutige Handelstag so extrem wichtig: er zeigt, ob die Korrektur sich nun erstmals seit dem März-Abverkauf ausweiten wird, oder doch nicht. Heute zeigt sich gewissermaßen die DNA der Aktienmärkte! Im Fokus heute die US-Arbeitsmarktdaten, am Montag ist in den USA Feiertag. Wer hält in dieser Situation Positionen über das Wochenende?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Dow Mittwoch 500 Punkte hoch, gestern 800 Punkte runter, also 300 Punkte runter – das ist garnichts.

    Der Mittwoch war Stopp-Loss Fishing möglicherweise, den letzten Bären aus Puts treiben.

    Dow 2500, Nasdaq 9000 Punkte, SP 3050 wäre ganz nett. 👍

    Es besteht aber die Gefahr das die Arbeitsmarktdaten geschönt werden, ein neuer Impfstoff in die Runde geworfen wird oder die Fed mal fix 200-300 Mrd freimacht. Wundern würde ich mich nicht.

  2. Bis zur Trumpwahl wird es keine ernstzunehmenden Korrekturen geben. Es wird nach oben gehen (gegangen werden).

  3. Bereits jetzt 320 Punkte im Dow Future seit 9 Uhr nach oben. Niemals Crash vor den US Wahlen. Managed.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage