Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmarkt: Die Farce um den kranken Trump! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Erkrankung von Donald Trump gerät zu einer Farce, die vor allem den Aktienmarkt beruhigen soll: So wurde Trump nicht zufällig am Freitag erst dann ins Krankenhaus gebracht, nachdem die Märkte bereits geschlossen waren. Und wenige Minuten vor Öffnung der Märkte in Asien zeigte sich Trump in einem Autocorso seinen Anhängern. Offenkundig war der Zustand Trumps mit hohem Fieber und Sauerstoff-Zufuhr ernster als vom hauptverantwortlich behandelnden Arzt berichtet, der nun sogar über eine Entlassung von Trump am heutigen Montag aus dem Krankenhaus spekuliert – und damit offenbar Trumps Agenda folgt, die sowohl die Öffentlichkeit als auch den Aktienmarkt beruhigen soll. Trump wiederum wurde schon am Mittwoch bei einem Schnelltest positiv getestet..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

7 Kommentare

7 Comments

  1. Avatar

    Macwoiferl

    5. Oktober 2020 09:12 at 09:12

    Drei Punkte rückwärts wenn er erkrankt & beatmet wird.
    Dreitausend aufwärts für die Autoshow.
    Das ist nahezu wissenschaftlich erwiesen!
    Seit 2016 das Prinzip:
    Bullenmärkte finden IMMER einen Grund.
    China-Deal, Steuerreform, Stimulus-Deal, Notenbanksitzung.
    First Lady hat neues Makeup? 300 Punkte Plus.
    Schön lange hinziehen die Entscheidung, dann kann es schön lange steigen.
    Close to stimulus deal, das reicht für 20.000 Zähler über Monate.
    Eines weiß die Politik weltweit: Die Märkte springen an auf Show und Blingbling
    Früher ließ sich Breschnew bei seinen Raketen ablichten.
    Heute Trump im SUV.

  2. Avatar

    Johann Steinhaus

    5. Oktober 2020 09:54 at 09:54

    Wirklich Corona infiziert ? ……. im Leben nicht !
    Trump hatte ggf. eine leichte Erkältung welche nach 3 Tagen abklingt aber das war es auch schon.
    Alles andere wurde beigefügt und inszeniert.
    Warum ? Trumps Umfragewerte gehen zurück und die Widerwahl ist gefährdet. Zudem wird ihm ein schlechtes Management der Pandemie vorgeworfen.
    Er wird sich nun als der starke Mann präsentieren den Amerika braucht, der „das Virus“ besiegt hat (naja, Erkältungsviren sind ja auch Viren…..). Zudem kann Trump so seine These untermauern das das Virus doch gar nicht so schlimm ist – wie er ja immer gesagt hat. Ironie an: So einen potenten, geradlinigen Potus MUSS man doch einfach nochmal wählen. Ironie aus.
    Zu weit hergeholt ? Naja, wie werden sehen.
    Die Algos sind jedenfalls erstmal begeistert und hoffen auf Anschlusskäufe ;))

  3. Avatar

    Mike Lohmann

    5. Oktober 2020 09:57 at 09:57

    Während die Schnorrnalisten mikroskopisch genau die Spuren in der Unterhose von Tramp breitschlagen und die Märkte jede Meinung sekundenschnell mit Bewegung begleiten, wünsche ich Trump gute Gesundheit und dass er bald wieder am Wahnsinn des Kapitalmarktes teilnehmen möge. Einfach kaufen, denn Powell und Lagard stehen mit ihren Geldkanone ja schon wieder bereit.

  4. Avatar

    Torsten

    5. Oktober 2020 10:08 at 10:08

    Hat Trump ein Medikament eingenommen? Wer hat das gesehen? Wenn man kein Corona hat kann man seine Show abziehen.

    Der Messias ist wieder auferstanden. Wer so widerstandsfähig ist der bessere Präsident so die Botschaft.

    Trump Gegner können nur hoffen das er wie der Normalbürger stolpert und ordentlich auf die Fresse fällt.

    Ps: hat Trump ein Corona Double? 😜😜

  5. Avatar

    franco33

    5. Oktober 2020 11:39 at 11:39

    This is America ! Hollywood – the show must go on !

    Typische Symptome für eine in sich zusammenfallende Führungsnation.

    Die ganze Welt leidet darunter und jedes Land kann hoffen, nicht direkt von Krieg und Hunger getroffen zu werden.Den Weg und Blick auf eine Diktatur haben wir hier ja bereits schon.
    Der Finanzmarkt spielt noch immer,selbst wenn sich ein bis zwei Drittel des Schiffes bereits unter der Wasseroberfläche befindet.

    Verschwörungstheorie ? Ich würde mich persönlich aus tiefstem Herzen darüber freuen,wenn es so wäre.

  6. Avatar

    Macwoiferl

    5. Oktober 2020 14:29 at 14:29

    Das Schlimme ist: der Mensch lernt nix draus.
    WIR, die Wähler, wählen diese Typen wieder und wieder nach oben.
    Oder wir wählen „andere“ Typen, die nur scheinbar anders sind…
    WIR, das Politvolk, glauben den Sprüchen…
    WIR, die Zocker, zocken mit TESLA, verbrennen uns die Finger damit – und kaufen bei nächster Gelegenheit wieder TESLA

    Es ist ein Hamsterrad an Dummheit – das sich munter dreht dank der Hammelherde.
    Das Vieh wird gefüttert mit Wahrheiten, die man sich ohne Scham zurechtbiegt bzw. zurechtbiegen lässt.
    Wir leben im Zeitalter der Bestellten Realitäten.
    Hinterfragen? Kritik? Ab in die Verschwörerecke!
    Die Welt ist die Friedensweide der ängstlich blökenden Lämmer, Schafe und Hammel geworden (Markus Fugmann wundert sich im Video über die Naivität der Märkte….)

    Soll heißen: Jede Wette – Trumps Rechnung wird (natürlich!) aufgehen!
    Er wird jede Menge neue Sympathien für seine (bei den Sowjets abgeguckte) Corona-Show bekommen (erinnert sei nur an Tschernenko und dessen geheimnisumwittertes Ableben…)
    Denn mittlerweile funktioniert alles mit jedem und jeder lässt alles mit sich machen!
    Also, 15 Umfragepunkte UP für den worst businessman on planet earth
    Und 3.000 Dow-Punkte Plus.

  7. Avatar

    Lausi

    5. Oktober 2020 20:20 at 20:20

    Was ist eigentlich mit FLOTUS? LOL!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Schwächste Woche seit Corona-Crash! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte absolvieren die schwächste Woche seit dem Corona-Crash im März. Die zweite Corona-Welle ist ein zuvor nicht eingepreister game changer!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte absolvieren die schwächste Woche seit dem Corona-Crash im März. Und das ist wohl kein Zufall, denn die zweite Corona-Welle mit den damit verbundenen Lockdowns sind ein vorher so nicht eingepreister game changer für den wirtschaftlichen Ausblick. Diesmal aber ist der Abverkauf der Aktienmärkte in dieser Woche vor allem durch die großen Tech-Werte getrieben: am Montag SAP in Deutschland, heute die Schwergewichte Apple und Amazon jeweils gut 5% im Minus nach Vorlage der Quartalsergebnisse. Selbst gute Zahlen wie bei Amazon werden abverkauft – was „riecht“ der Markt? Ist das nur die Unsicherheit or der US-Wahl – oder kommt da etwas größeres auf uns zu?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Apple & Co: Schwarzer Freitag für Tech? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Nach den gestrigen Zahlen ist vor allem Apple nachbörslich unter Druck – erleben wir daher heute eine Art „Schwarzer Freitag“ für Tech? Dabei waren die Zahlen von Amazon, Facebook und Alphabet wirklich gut, dennoch geht es für diese Aktien nachbörslich nach unten (Ausnahme Alphabet), bei Apple ist die Enttäuschung über die iPhone-Verkäufe und die Zahlen aus China besonders groß. Hat Tech seinen Hochpunkt hinter sich – vor allem dann, wenn Biden gewinnt und Elizabeth Warren Finanzministerin wird? Normalerweise beginnen die Aktienmärkte nun kurz vor der US-Wahl saisonal eine sehr starke Phase, aber neue Rekordzahlen bei Corona sowie die Gefahr einer angefochtenen US-Wahl machen Rallys momentan noch kurzlebig..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Erholung – aber dickes Warnsignal! Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte erholen heute sich nach dem gestrigen herben Abverkauf – aber dennoch ist das, was gestern passiert ist, ein wichtiges Warnsinal!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte erholen sich nach mdem gestrigen herben Abverkauf heute – aber dennoch ist das, was gestern passiert ist, ein wichtiges Warnsinal: es gibt an den Märkten keine Fluchtmöglichkeiten mehr! Denn gestern fiel alles: die Aktienmärkte, aber auch Gold und Bitcoin – während Aneihen zwar zunächst zulegen konnten, dann aber auch diese Gewinne wieder abgaben (untere Grenze bei Renditen). Die einzige Fluchtmöglichkeit ist nun noch der (ziemlich ungeliebte) US-Dollar. Das bedeutet: wenn Panik aufkommen sollte, besteht ein großes Potential für eine Art „Aufwärts-Crash“ beim Dollar, weil dann alle durch die gleich Tür müssen. Nach wie vor gilt: solange nicht klar ist, was durch oder mit der US-Wahl passiert, sind Rallys der Aktienmärkte „gedeckelt“..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen