Folgen Sie uns

Finanznews

Aktienmarkt: Neue Rally wegen alter Nachrichten! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Heute eine neue Rally am Aktienmarkt – und das aufgrund von zwei im Grunde alter Nachrichten! Erstens: die Fed will Unternehmensanleihen kaufen (was sie bereits am 22.März angekündigt hatte) – damit finanziert die Notenbank entgegen ihrer eigenen Regularien direkt. Und zweitens will Trump eine Billionen Dollar in die US-Infrastruktur investieren – auch das ist keine neue Nachricht, sorgt aber gleichwohl in Asien für eine Rally und dürfte so auch den europäischen Aktienmarkt nach oben hieven. Es ist kaum zu glauben, wie schnell derzeit die Stimmung wechselt – gestern vormittag noch Depression, heute wieder Euphorie. Heute im Fokus die US-Einzelhandelsumsätze und die Aussagen von Fed-Chef Powell..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

12 Kommentare

12 Comments

  1. Avatar

    Frank

    16. Juni 2020 08:55 at 08:55

    Der Ton ist sehr schlecht

    • Avatar

      thinkSelf

      16. Juni 2020 09:08 at 09:08

      Bei mir ist der Ton gut. Scheint also nicht an der Aufnahme zu liegen.

  2. Avatar

    Kein Name

    16. Juni 2020 09:23 at 09:23

    Heute sind Sie schlecht zu verstehen – das hallt irgendwie

  3. Avatar

    Marcus

    16. Juni 2020 09:47 at 09:47

    Die Märkte müssen auf Gedeih und Verderb nach oben, weil die Amerikaner konsumieren sollen, und bald Präsidentenwahlen anstehen. Und um das zu erreichen werden alle Register gezogen. Wen interessiert da schon die Staatsverschuldung…

  4. Avatar

    Marko

    16. Juni 2020 09:54 at 09:54

    Richtig Markus,

    das hier ist eine Corona-Achterbahnfahrt, aber die Stimmung hat schon seit gestern, gegn 08.00 Uhr deutscher Zeit gedreht.

    Die haben mich aus meinem „Liebling“, dem Dow, rausgeworfen (heute Nacht, irgenwie Schade… na ja..), – was aber letzte Woche auffiel, der Dow war viel zu volatil.

    Breaking news, Dow down 500 points, das war für mich ein gemachtes Feld und dies hat natürlich auch den Dax 30 betroffen. siehe den Drop auf die 11600 Punkte beim Dax, und das gestern (!).

    Der Vix, also der Volatilitäsindex , war zu hoch. Da war wohl zu viel Panik auf der Titanic.

    Mal schau´n was denen sonst noch einfällt.

  5. Avatar

    Roberto

    16. Juni 2020 10:01 at 10:01

    Bei mir ist der Ton auch okay.

  6. Avatar

    Markus

    16. Juni 2020 10:12 at 10:12

    Ich nenn mich Robin Hood, mach einen auf Retter und Helfer der kleinen Leute, verkauf hintenrum deren Daten an die Finanzindustrie und
    sabotiere hierdurch meine eigentliche Klientel.
    Würde mich nicht wundern, wenn die Robin Hood Zentrale irgendwann brennt:)

    Nein, das Wetter ist nicht schön hier im Süden, ja, das Leben ist trotzdem schön, guten Tag und frohes Schaffen

    • Avatar

      Shong09

      16. Juni 2020 12:02 at 12:02

      Dafür ist das Klientel zu blöd. Genau deswegen ist es doch bei einem „kostenlosen“ Broker.
      Und genau deswegen schimpfen sie auf Trump und wählen die ach so herrlichen Demokraten, weil sie zu blöd sind und nichts verstehen. Um das zu tun, müssten sie das Ding zwischen den Ohren mal benutzen, aber das ist den meisten dann wieder zu viel Arbeit. Lieber nur den Mund laut aufmachen und links, grün wählen, und ein paar Leute in anderen Ländern in den Krieg schicken. Das kleiner Übel wählen, keine leichte Aufgabe mehr heutzutage.

  7. Avatar

    Michael

    16. Juni 2020 10:30 at 10:30

    @Markus Fugmann, da ist derart viel Hall drauf, dass ich nach 10 Sekunden entnervt wieder abgeschaltet habe. Das war auch schon gestern beim Marktgeflüster so. Irgendwie psychedelisch…

    Hat sich durch den Sturz evtl. der Resonanzkörper deines Schädels verändert? 😂

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      16. Juni 2020 10:51 at 10:51

      Hi Michael, ich vermute der Mikrofon-Eingang für das extrerne Mikro ist defekt..

  8. Avatar

    Zimbele

    16. Juni 2020 11:23 at 11:23

    Da ja scheinbar durch die Notenbanken eh alles gekauft wird, was im Begriff ist zu fallen, warum sagt man dann nicht einfach: Leute, wir kommen für alle eure anfallenden Kosten auf, gleich ob es sich um Miet-, Steuer-, Kredit- oder was auch immer für Schulden handelt?! Für mich als nicht Finanzprofi (muss man das überhaupt noch sein) der einzige nachvollziehbare Weg. Scheinbar scheinen die exorbitanten (Staats-)Schulden die sich da Tag für Tag anhäufen, keine so wichtige Rolle zu spielen… Zurückbezahlt wird das Ganze (ehrlicherweise) ja eh nie mehr! Schöne, kranke Welt, in der wir da leben…!!
    Also Leute, alle die glauben, die Börsen können noch fallen, vergisst es! Rein in Aktien (oder noch besser Call’s) als gäbe es kein Morgen mehr, denn ihr könnt euch sicher sein, dass die Notenbanken dieser Welt euch notfalls zur Hilfe eilen werden… ;-)))

  9. Avatar

    Axel

    16. Juni 2020 22:04 at 22:04

    Heute gegen 12:00h auf Bloomberg was über CLO’s (o.ä)gesehen. Verbriefte Schrottanleihen, auf Pump gekauft. Wert 1,3 Bill USD).
    Könnte laut dem Referenten im nächsten Quartal übel zur Sache gehen.
    Wär ein Thema für Euch…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Bitcoin

Goldpreis: Gestern Bitcoin-Absturz, heute Gold! Marktgeflüster (Video)

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar. Was ist da los?

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Gestern stürzte Bitcoin ab, heute fällt der Goldpreis mit einer schnellen Bewegung unter die Unterstützung bei 1800 Dollar (und das im buchstäblich selben Moment, als auch der VIX deutlich fiel). Was ist da los? Wiederholt sich das Geschehen aus dem März, als ein heftiger Abverkauf von Bitcoin das Vorspiel für den Absturz der Aktienmärkte im März-Crash war? Auffallend ist die Schwäche im Goldpreis und gestern die Schwäche bei Bitcoin) vor allem deshalb, weil der Dollar alles andere als Stärke zeigt – normalerweise unterstützt ein schwacher Dollar das gelbe Edelmetall. Die heute in den USA verkürzt handelnden US-Aktienmärkte nun immer mehr im „Gier-Modus“ – wie lange geht das noch?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Der Chart, der die Welt erklärt! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte gestern am US-Feiertag erwartungsgemäß uninspiriert – auch heute ist durch den verkürzten Handel in den USA am Black Friday nicht viel zu erwarten. Aber übergeordnet gilt: es gibt einen Chart, der die ganze (Wirtschafts-)Welt erklärt: dieser Chart zeigt, dass seit den 1980er-Jahren die Schulden schneller wachsen als die Wirtschaft! Und dieser Trend explodiert seit der Finanzkrise geradezu, die Coronakrise wiederum bringt dann die nächste Eskalationsstufe in Sachen Schulden und Geld drucken. Die Notenbanken versuchen mit ihrem Liquiditäts-Exzess diese Verschuldungs-Spirale und damit die Wohlstandsillusion am laufen zu halten – die Aktienmärkte und die Anleihemärkte spiegeln diesen Exzess geradezu beispielhaft wider!

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Wichtige Botschaften! Videoausblick

Die Aktienmärkte heute aufgrund des US-Feiertags wohl eher ruhig. Aber es gibt heute dennoch sehr wichtige Botschaften für die Zukunft!

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte dürften heute aufgrund des US-Feiertags Thanksgiving einen ruhigen Handelstag vor sich haben. Aber es gibt dennoch sehr wichtige Botschaften, die das größere Bild in den nächsten Tagen und Wochen prägen sollten: so dürfte die Fed Änderungen bei Anleihekäufen vornehmen (operation twist) und denkt bereits über Tapering (Reduzierung des Kaufvolumens) nach. China dagegen will bereits die Stimulus-Maßnahmen zurück fahren. Und Italien will von der EZB einen Schuldenerlass – das ist der Beginn von Forderungen, die ausufernden Schulden einfach zu streichen (aber wer hat dann den Schaden?). Kann der Dax ohne die US-Indizes heute Dynamik entwickeln? Ohne die Aktienmärkte der USA ist Europa aber wohl allein zu Haus – und langweilt sich..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage