Aktien

Aktienrückkäufe sorgen für verlorenes Jahrzehnt an Aktienmärkten

Aktienrückkäufe waren bekanntlich ein maßgeblicher Treiber der Aktienmärkte – vor allem an der Wall Street. Faktisch waren es in den USA die Unternehmen selbst, die als Netto-Nachfrager nach Aktien in Erscheinung traten. Die Aktienrückkäufe lassen zunächst die Aktien billiger erscheinen – weil der Gewinn durch weniger Aktien geteilt werden muß. Durch die Manie der Rückkäufe eigener Aktien haben viele große US-Börsengelistete Unternehmen wie McDonald´s negatives Eigenkapital. Der Hamburger-Konzern hat seit dem Jahr 2012 seinen Gewinn nicht wirklich gesteigert – aber der Aktienkurs des Unternehmens hat sich in dieser Zeit dennoch verdoppelt.

So schön die Aktienrückkäufe für die Aktionäre auch sind: sie gauckeln den Investoren eine Lage vor, die in der Realität deutlich negativer ist als es der steigende Aktienkurs signalisiert. Aber weil die Aktienkurse steigen, glaubt man, dass die Dinge in Ordnung sind. Trotz der US-Steuerreform haben sich die Gewinne der US-Unternehmen in den letzten sieben Jahren nicht mehr gesteigert, die Schulden aber sind stark gestiegen (auch wegen der Aktienrückkäufe). Wir haben es daher mit einer verschlechterten Risikosituation zu tun, die irgendwann „schlagend“ werde, so Manfred Hübner von Sentix. Es gebe im Markt mehr (bilanzielle) Risiken, als allgemein bekannt ist, so Hübner.

Der Experte von Sentix sieht sich die Bilanzen von Beiersdorf und Mc Donald´s an – und zeigt, dass das Risiko bei Mc Donald´s viel größer ist als bei Beiersdorf (das er als Anleiheersatz sieht). Je länger die Aktienrückkäufe andauern, umso größer die Risiken, sagt Hübner.

Gegen Ende des Videos stellt Hübner ein Modell vor, das zuletzt hervorragende Prognosen erstellt hat – und dieses Modell zeigt, dass die 2020er-Jahre für die Aktienmärkte ein verlorenes Jahrzehnt werden dürfte (nach einem Hoch im Sommer 2012): einer der Faktoren ist die Demografie, die die Löhne schneller steigen läßt als die Gewinne. Der andere Faktor des Modells ist die Frage, wieviele Aktien in Relation zum gesamten Anlage-Portfolio zur Verfügung stehen – und auch hier sieht es längerfristig nicht gut aus.

Dieses Interview ist das Beste, was wir bisher in Sachen Aktienrückkäufe haben wahrnehmen dürfen – must see!

Wie Aktienrückkäufe maßgeblich dazu beitragen, dass für Aktienmärkte ein verlorenes Jahrzehnt werden

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. wollte Finanzmarktwelt schon auf den Link aufmerksam machen, ich finde das Interview auch absolute Spitze.

    1. Sehr langer Kommentar u.meines Erachtens widerspiegelt er zu fast 100% die Ansichten der FMW Leute u.ein Grossteil deren Poster.
      Fazit: Logische Folgerung :Aktienrückäufe sind nur sinnvoll wenn sie nicht überbewertet sind.
      @ PK findet den Beitrag sehr gut, obwohl er gleiche Ansichten unter Postern oft kritisiert u.er den Anschein von allmächtigen Notenbanken erweckt ??

  2. Stimmt, wirklich sehens- und hörenswert. Vor allem zum Schluss die Einschätzung der zukünftigen Zinsentwicklung halte ich für stichhaltig, die die Firmen mit den hohen Aktienrückkäufen noch mehr in Schwierigkeiten bringen dürfte. Nach Hübner sind tendentiell eher steigende als fallende Zinsen zu erwarten. Das leuchtet mir schon deshalb ein, weil jeder aber wirklich jeder davon redet, dass die Zinsen nie mehr steigen werden. Wenn ich jetzt einfach von dem Merksatz ausgehe, dass die Masse nie Recht hat, könnte das gut hinkommen.

    1. Passt auch dazu das die Masse meint die Märkte werden steigen weil die fed und alle anderen die Märkte weiterhin fluten…irgendwann gibt es Inflation und dann kommen halt auch die Zinsen wieder….

      Spannend auch das Modell das ein Ereignis diesen April anzeigt, das könnte die Zahlen sein die Miserabel ausfalllen könnten wegen des Corono stopps jetzt in China, das dürfte sich auf die Q1 Zahlen durchschlagen und diese dürften wir im Spril
      Erhalten…

  3. Hier ein sehr informatives Video, welches die Thematik um den säkularen Trend der Aktienmärkte sehr sachlich und fundiert darstellt.

    https://www.ccmmarketmodel.com/short-takes/2020/2/8/the-most-important-stock-market-and-investing-video-you-will-ever-watch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage