Devisen

Aktuell: ADP-Arbeitsmarktbericht besser als erwartet

FMW-Redaktion

Der ADP-Arbeitsmarktbericht, der als Vorindikator für die am Freitag anstehenden non-farm payrolls gilt, ist mit neuen Stellen 217.000 neuen Stellen besser ausgefallen als erwartet (Prognose waren 200.000 neue Stellen).

Nach den schwachen US-Konjunturdaten der letzten Wochen steht vor allem der US-Arbeitsmarkt im Fokus, zumal die Fed inzwischen selbst unsicher geworden zu sein scheint, ob sie die Zinsen im Dezember anheben soll oder nicht (siehe dazu unseren Artikel „Die Fed ist wieder unsicher und „nervös““).

In einer ersten Reaktion auf die ADP-Daten können die Aktienmärkte und US-Futures leicht zulegen, während der Euro zum Dollar leicht nachgibt.

Heute stehen noch zahlreiche Reden von Fed-Mitgliedern auf dem Programm:

14.10 Uhr : Lockhart
14.30Uhr: Yellen
15.00 Uhr: Tarullo
18.25Uhr: nochmal Yellen
19.40Uhr: Williams



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage