Allgemein

Aktuell: ADP-Arbeitsmarktbericht minimal besser, Vormonat nach oben revidiert

FMW-Redaktion

Der ADP-Arbeitsmarktbericht ist mit 177.000 neuen Stellen mehr oder weniger ausgefallen wie erwartet (Prognose war 174.000 neue Stellen). Die Zahlen aus dem Vormonat wurden von 179.000 auf nun 194.000 nach oben korrigiert.

Die am Freitag anstehenden non-farm payrolls gelten als entscheidend für die Frage, ob und wie zeitnah die Fed die Zinsen anheben wird – darauf hatte zuletzt Fed-Vize Fischer explizit hingewiesen.

Traditionell istvjedoch der August eher ein schlechter Monat für den Arbeitsmarkt, siehe den Artikel „Die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag – eine Anmerkung“..

In einer ersten Reaktion kann der Dollar zulegen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Lt. der ADP-Meldung geht es um die Zahlen im Juli! In Ihrem Artikel vom vergangenen Freitag ging es hingegen um den August. Auf welchen Monat beziehen sich denn die non-farm payrolls am kommenden Freitag? Auch auf Juli oder auf August? Ihre Vergleichsanalyse macht ja nur Sinn, wenn tatsächlich die Augustzahlen veröffentlicht werden!?

    1. @Martin, exakt: die ADP-Zahlen stammen aus Juli, während die Daten am Freitag den August betreffen!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage