Konjunkturdaten

Aktuell: ADP-Arbeitsmarktbericht schwach, produzierendes Gewerbe verliert Stellen

Der ADP Arbeitsmarktbericht (März) ist mit 129.000 neuen Stellen schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 184.000 neue Stellen; Vormonat war 183.000 neue Stellen, nun um 14.000 stellen nach oben revidiert).
Im produzierenden Gwerbe gingen 6000 Stellen verloren, bei Dinestleistern kamen 135.000 hinzu – mehr dazu hier

Dazu Mark Zandi: wenn der schwache Trend weiter gehe, wird auch die Arbeitsloigkeit bald wieder steigen!


Grafik: Mike Serfas, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Patrick Vandercar

    sind positive Nachrichten. Somit wird die Fed die Füße still halten und eher Richtung Zinssenkung tendieren. Somit steigende Aktienkurse. Kudlow will doch auch eine Zinssenkung.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage