Allgemein

Aktuell: Aktienmärkte fallen, Gileads Remdesivir floppt

Soeben starker Abverkauf der Aktienmärkte (nach der vorherigen Rally) nach einer Meldung der „Financial Times“, nach der Remdisivir von Gilead Sciences als Medikament gegen das Coronavirus floppt! Offenkundig hat die WHO versehentlich Dokumente frei gegeben, die die Nicht-Wirksamkeit belegen.

Wer hätte das ahnen können? Niemand – siehe hierzu das Video „Pharma-Rausch in Absurdistan“.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

7 Kommentare

  1. Jetzt bin ich verblüfft. Ein Ebolamittel wirkt nicht gegen das kleine Grippchen? Wer hätte das gedacht? The Liar said some different. Probieren wir es also mit anderen bio-chemischen Bomben, wir suchen Freiwillige. 100 bis 600 EUR und eine Mahlzeit obendrauf, Leute, Leute, meldet Euch!

    1. Das Ebolamittel hat ja auch nicht gegen Ebola geholfen.

  2. Der Name ist aber auch zu dämlich für einen brauchbaren Impfstoff!

    1. @Lausi

      Da müssen Sie was falsch verstanden haben: Remdesivir ist kein Impfstoff, sondern ein antivirales Medikament zur Behandlung einer schon bestehenden Erkrankung.

      1. Danke für die Berichtigung. An dem blöden Fantasie-Namen ändert das aber nichts – den haben ja viele Medikamente. :-)

  3. Aber kein Problem, bald kommt der nächste Taschenspieler mit Hoffnung auf ein neues Wundermedikament. Die Börsen steigen dann wieder 10% u.bei Aufdecken des Fake geben sie wieder 0,5 % nach. Das Muster kennen wir bestens aus dem Handelskrieg wo man die Börsen monatelang auf ungeahnte Höhen schauckelte.Die Information des Roche-Chefs , dass die Chance für einen Impfstoff innerhalb eines Jahres sehr klein ist, geht an der auf Hoffnung basierten Börse unter.
    So nebenbei: Gegen AIDS hat man auch noch keinen Impfstoff, nur ein Medikament um den Verlauf zu verzögern.

    1. „…nur ein Medikament um den Verlauf zu verzögern.“

      Etwas untertrieben, denn regelmäßig verzögert es den Verlauf bis Lebensende aus anderem Grund. Ansonsten aber natürlich richtig. Allerdings wurde nie ERNSTHAFT an heilenden Medikamenten gegen Malaria, Ebola, HIV, Tollwut etc. geforscht. So ernsthaft, wie Millionen von Toten es zwingend erfordern würden. In einer Welt, in der nicht ausschließlich die Interessen einiger extrem gieriger und obszön reicher Geldadeliger regieren würden, sondern der Normalbevölkerung….

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage