Aktien

Aktuell: AMC meldet Quartalszahlen – Aktie steigt kräftig!

AMC-Aktie auf Bildschirm

Die Aktie der großen amerikanischen Kinokette AMC war letztes Jahr hinter Gamestop der Meme Stock schlechthin. Seit Wochen befand sich die AMC-Aktie zusammen mit den anderen Meme Stocks auf Talfahrt. Deswegen ist auch jetzt der Blick auf die Aktie lohnenswert. Sie stieg gestern im US-Handel bereits um 6,6 Prozent. Heute steigt sie kurz nach Handelsstart in New York um weitere 11 Prozent. Dies liegt an heute früh in den USA veröffentlichten vorläufigen Quartalszahlen von AMC – und die übertreffen die Erwartungen.

Der Umsatz von AMC steigt im Jahresvergleich von 162,5 Millionen auf 1,17 Milliarden Dollar. Der Nettoverlust soll zwischen 194,8 und 114,8 Millionen Dollar liegen, einschließlich einer geschätzten nicht zahlungswirksamen Wertminderung im Zusammenhang mit langlebigen Vermögenswerten in Höhe von 50,0 Millionen bis 125 Millionen Dollar, verglichen mit einem Nettoverlust von 946,1 im 4. Quartal 2020. Das bereinigte EBITDA wird in den drei Monaten bis zum 31. Dezember 2021 zwischen 146,8 und 151,8 Millionen US-Dollar liegen, verglichen mit einem EBITDA-Verlust von 327,5 Millionen US-Dollar in den drei Monaten bis zum 31. Dezember 2020. Der in den letzten drei Monaten erwirtschaftete operative Cashflow (Burn) wird sich auf etwa 216,5 Millionen Dollar belaufen. Die verfügbare Liquidität zum 31. Dezember 2021 lag bei 1.8 Milliarden Dollar.

Headline-Aussage vom CEO im Original:

Adam Aron, Chairman and CEO of AMC Entertainment, commented, “AMC’s 2021 results improved significantly as the year progressed, and we finished the year with the strongest quarter in two years. The fourth quarter of 2021 marks a meaningful milestone with positive EBITDA of more than $145 million, positive Operating Cash Generated of more than $215 million, and a record year-ending liquidity position of $1.8 billion.”



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Ich frage mich wirklich wen man hier noch versucht für doof zu verkaufen.Jedes Mal wenn aus dem Nichts starke Kursschwankungen zu sehen sind, kommen Autoren wie Sie oder von Motley Fool oder Der Aktionär daher und dichten irgendetwas in den Kursverlauf hinein. Wieso stieg denn der Kurs so stark um direkt wieder runterzugehen, wenn doch die Quartalszahlen so gut sind? Und wieso laufen Gamestop, AMC und Blackberry und weitere Memestocks ständig parallel? hat Gamestop heute auch gute Zahlen vorveröffentlicht? Der Kurs wird von Algorithmen gesteeurt und wie im Abverkauf die letzten Wochen schön zu sehen war über den ganzen Markt hinweg. Vom Dow Jones über den Dax hin zu Apple und Microsoft

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage