Aktien

Aktuell: Apple und General Electric dick im Minus

Dow Jones und S&P 500 starten den Handelstag derzeit „nur“ mit -0,9%. Aber zwei Giganten sind dick im Minus. Da wäre zunächst einmal General Electric. Gut, GE ist nicht mehr im Dow Jones-Index enthalten, bleibt aber in der Realwirtschaft ein Industrie-Gigant.

Aktuell hat Credit Suisse die Aktie von General Electric abgestuft. Das Kursziel liegt jetzt statt bisher 12 Dollar nur noch bei 10 Dollar. JPM senkt von 10 auf nur noch 6 Dollar! Aktuell notiert die Aktie bei 7,88 Dollar, ein sattes Minus von 8,2%. Die Aktie notiert damit auf einem Neunjahres-Tief! Zwei aktuelle Analysten-Aussagen zu General Electric lauten kurz zusammengefasst wie folgt: Die jüngsten Quartalszahlen waren in allen Bereichen schlechter als gedacht, und es gab dieses Jahr schon fünf Veröffentlichungen zu Restrukturierungen – alle diese Infos seien negativ gewesen, und man sehe derzeit kein Zeichen der Besserung.

Tja, erst einmal sieht es offenbar düster aus für die GE-Aktie. CEO Culp gab vorhin auch ein Interview bei CNBC, wo er sagte GE werde Vermögenswerte zu Cash machen, weil man die Notwendigkeit dazu sehe. Diese Worte sollten wohl beruhigen, lösen aber genau das Gegenteil aus! Wie gut für den breiten Markt, dass die GE-Aktie den Dow Jones 30 nicht mehr runterziehen kann?

General Electric Aktie seit 2003
Die GE-Aktie seit 2003.

Apple

Der Smartphone-Zulieferer Lumentum hat heute seine Prognosen gesenkt, weil ein „nicht genannter großer Kunde“ seine Auftragsmengen für Sensoren gekürzt habe. Man kann davon ausgehen, dass mit diesem Kunden Apple gemeint ist. Schon letzte Woche hatte mit Skyworks ein anderer Apple-Zulieferer seine Aussichten gesenkt, und auch hier schwächere Absätze bei hochwertigen Smartphones angeführt. Auch das ist ein Indiz für weniger Nachfrage nach iPhones – ein Beweis ist es aber nicht.

Jedenfalls reicht das um die Apple-Aktie heuter abrutschen zu lassen. Sie fällt heute um 4,1% auf 195,93 Dollar. Bei 190 Dollar könnte charttechnisch eine kleine Unterstützung liegen. Es ist gut möglich, dass fundamental eingestellte Anleger so einen Rückschlag wie schon oft in der Vergangenheit nutzen um ein wenig günstiger einsteigen zu können, und damit war es das dann schon mit dem Absturz. Denn Apple hat immerhin konstante satte Gewinne anzubieten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. GE ist heftig… Ich glaube das ist der Hauptgrund für den Abverkauf. Bekommt GE Zahlungsprobleme, kann das eine Kettenreaktion auslösen…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage