Asien

Aktuell: Aussagen Draghis + Chinas Kreditvergabe schwach

Draghis Rede in Frankfurt brachte wenig geldpolitisch Relevantes – Draghi sprach über den Welthandel und die Folgen des Protektionismus:

„Since the crisis, however, growth has slowed, mainly on account of a drop in TFP growth and receding FDI inflows. In the new euro area countries, TFP growth remains, unlike in other CEE countries, the main driver of growth.

But the general slowdown is being felt in all economies in the region, which suggests that, despite the ongoing benefits of the Single Market and the euro, the CEE business model has become vulnerable to shocks to international trade and financial conditions. The benefits of the Single Market for sustained convergence thus needs to be consolidated, by implementing reforms towards a more balanced growth model that is less vulnerable to changes in external conditions, such as those that have emerged recently.

Global trade has faced headwinds in recent years as trade-restrictive measures have outpaced liberalising measures.CEE economies have been disproportionately affected by this for two reasons.“

Interessanter für die Märkte als die Aussagen Draghis sind die soeben veröffentlichten Daten zur Kreditvergabe in China:

– Neukredite 1,180 Billionen Yuan (Prognose war 1,30 Billionen Yuan)

– Gesamt-Kreditvergabe (Aggregate financing): 1,40 Billionen (Prognose war 1,45 Billionen)

– Geldmenge M2: +8,5% zum Vorjahresmonat (Prognose war +8,6%)

Hier die Entwicklung der letzten Monate:


source: tradingeconomics.com

Wichtig: die Märkte hatten lange auf den großen Kredit-Stimulus aus China gehofft nach der immens hohen Kreditvergabe im Januar – das war ein zentrales Argument der Bullen gewesen und wurde als ein entscheidender Grund für die Rally auch an den westlichen Aktienmärkten gesehen. Aber diese erwartete Steigerung der Kreditvergabe findet nicht statt, wie die Daten nun zeigen..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage