Allgemein

Bankf of England dementiert Meldung der "financial Times" Aktuell: Bank of England will Bilanzreduzierung nicht verschieben – Aktien unter Druck

Die Bank of England hat einen Bericht der „Financial Times“ dementiert, wonach sie die Bilanzreduzierung (quantitative tightening) aufgrund des Stresses am britischen Anleihemarkt verschieben werde. Der Bericht der „Financial Times“ hatte im asiatischen Handel für einen starken Anstieg der US-Futures gesorgt – das Dementi der Bank of England ist daher für Aktien ein Rückschlag!

Augrund des starken Anstiegs der Renditen am britischen Anleihemarkts waren britische Pensionskassen in Schieflage geraten – die Notenbank hatte daher erneut Anleihen gekauft, um das Kipppen dieser Pensionskassen mit unabsehbaren Folgen für das Finanzsystem insgesamt zu vermeiden (Lehman 2.0).

Die Anleiherenditen steigen wieder: Die Rendite der 10-jährigen britischen Staatsanleihe steigt um neun Basispunkte auf nun 4,05%.

Lesen Sie auch

Damit dürfte auch der Short-Squeeze der Aktienmärkte erst einmal wieder beendet sein..

Bank of England Financial Times quantitative tightening

By Diliff – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40912212



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Alles dick im Plus. Der Bericht war sowieso nur lanciert. Mal wieder ein Beweis dass dieses ganze“steigt aufgrund von“ einfach nur Blödsinn ist.

  2. Warum sollte die BoE das auch tun? Man hat die größten Probleme entschärft welche durch eine unglaubwürdige Regierung verursacht wurden. Jetzt ist es Sache der Pensionsfonds ihre Risiken in den Griff zu kriegen, und an der Regierung eine glaubwürdige Politik zu betreiben.

    Die BoE hat sowieso sehr viele Langläufer in der Bilanz, weswegen aktive Verkäufe das bevorzugte Werkzeug sein werden um diese zu reduzieren. Da kann man nicht die Fälligkeiten abwarten wie bei der Fed und der EZB.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage