Aktien

Aktuell: BioNTech rutscht deutlich ab – Pfizer meldet Erfolg bei Pille

Coronavirus

Die BioNTech-Aktie rutscht in den letzten Minuten deutlich ab von 240,90 Euro auf 222 Euro, ein Tagesverlust von 6,7 Prozent. Während BioNTech mit Pfizer gemeinsam den erfolgreichen Corona-Impfstoff Comirnaty vertreibt, hat Pfizer vor wenigen Minuten eine Meldung präsentiert, die mit dem Partner BioNTech nichts zu tun hat. Pfizer gibt bekannt, dass sein neuartiger oraler antiviraler Prüfpräparatkandidat für COVID-19 namens PAXLOVID (eine Pille) das Risiko von Krankenhausaufenthalten und Todesfällen signifikant reduziert hat. Dies geht laut Pfizer aus einer Zwischenanalyse der randomisierten, doppelblinden Phase-2/3-Studie EPIC-HR hervor, an der erwachsene, nicht hospitalisierte Patienten mit COVID-19 teilnehmen, die ein hohes Risiko haben, eine schwere Erkrankung zu entwickeln.

Die geplante Zwischenanalyse zeigt laut Pfizer eine 89-prozentige Verringerung des Risikos einer COVID-19-bedingten Krankenhauseinweisung oder eines Todes aus jeglicher Ursache im Vergleich zu Placebo bei Patienten, die innerhalb von drei Tagen nach Auftreten der Symptome behandelt wurden. 0,8% der Patienten, die PAXLOVID erhielten, wurden demnach bis zum Tag 28 nach der Randomisierung ins Krankenhaus eingewiesen (3/389 Krankenhauseinweisungen ohne Todesfälle), verglichen mit 7,0% der Patienten, die Placebo erhielten und ins Krankenhaus eingewiesen wurden oder starben (27/385 Krankenhauseinweisungen mit 7 Todesfällen). Die statistische Signifikanz dieser Ergebnisse war laut Pfizer hoch (p<0,0001).

Ein ähnlicher Rückgang der COVID-19-bedingten Krankenhauseinweisungen oder Todesfälle wurde bei Patienten beobachtet, die innerhalb von fünf Tagen nach Auftreten der Symptome behandelt wurden; 1,0 % der Patienten, die PAXLOVID™ erhielten, wurden bis zum Tag 28 nach der Randomisierung ins Krankenhaus eingewiesen (6/607 Krankenhauseinweisungen, keine Todesfälle), verglichen mit 6,7 % der Patienten, die ein Placebo erhielten (41/612 Krankenhauseinweisungen mit 10 Todesfällen), mit hoher statistischer Signifikanz (p<0,0001). In der gesamten Studienpopulation wurden bis zum 28. Tag keine Todesfälle bei Patienten gemeldet, die PAXLOVID™ erhielten, verglichen mit 10 (1,6 %) Todesfällen bei Patienten, die Placebo erhielten.

Pfizer plant diese Daten bei der US-Aufsichtsbehörde FDA so bald wie möglich einzureichen. Die Pfizer-Aktie steigt aktuell vorbörslich in New York um 8,3 Prozent. Und wie gesagt, die Impfstoff-Anbieter leiden. BioNTech fällt deutlich, aber auch der US-Konkurrent Moderna mit aktuell vorbörslich -5,9 Prozent in New York. Im TradingView Chart sehen wir den Kursverlauf der BioNTech-Aktie in den letzten 4 Wochen. Mit dem aktuellen Rückschlag ist die Erholung der Aktie erstmal unterbrochen.

Chart zeigt BioNTech-Aktie im Verlauf der letzten vier Wochen



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage