Allgemein

Aktuell: Boris Johnson tritt zurück – britisches Pfund reagiert

Laut aktuellen Berichten der BBC tritt Boris Johnson zurück. Hier dazu auch die Schnelleinschätzung eines Analysten.

Boris Johnson als Karikatur auf einem Protestplakat

Für immer mehr Briten und auch für seine eigene Partei wurde Großbritanniens Premier Boris Johnson immer mehr zu einer Belastung. Ein Clown, der nur noch nervt, der sich in immer mehr Skandale verstrickt. Aber er wollte einfach nicht zurücktreten. Die letzten Tage belastete ein neuer Skandal den Premier noch mehr, und die Lage wurde unerträglich. Jetzt wurde vor wenigen Augenblicken bekannt, dass Boris Johnson zurückgetreten ist. Man kann fast sagen: Damit erlöst er die gesamte Politikszene der Insel.

Laut aktueller Meldung der BBC wird Boris Johnson heute als Vorsitzender der Konservativen zurücktreten – und er wird noch bis zum Herbst Premierminister bleiben. Das Rennen um die Führung der Konservativen soll in diesem Sommer stattfinden, und ein neuer Premierminister soll rechtzeitig zum Parteitag der Torys im Oktober feststehen. Also muss UK noch irgendwie 3 Monate Lang mit Boris zurechtkommen? Das britische Pfund reagiert auf diese Ankündigung mit einer kleinen Aufwertung von 35 Pips gegenüber dem US-Dollar.

Hier dazu der aktuelle Kommentar von Naeem Aslam, Chief Market Analyst beim Broker Avatrade:

Das Pfund Sterling hat aufgrund der Nachricht, dass der Broexit stattfindet – Boris wird das Amt verlassen – zugelegt. Es besteht kein Zweifel, dass Boris Johnson die Öffentlichkeit bei vielen Gelegenheiten enttäuscht hat. Und die Tatsache, dass er gehen wird, hilft der Währung und dem FTSE 100 im Moment. Die politische Ungewissheit hat jedoch zugenommen, da eine Vielzahl politischer Karten ins Spiel kommen wird, bei denen der neue Premierminister versuchen könnte, die Öffentlichkeit mit einer lockeren Finanzpolitik zu überzeugen, was die Aufgabe der Bank of England noch schwieriger machen könnte.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Seine einzige Hausaufgabe stand darin, damals, den Brexit mit herbeizuführen.
    Durch seine Angeborene Empathielosigkeit, müsste er eigentlich heutzutage, in der Politik, gut im Sattel sein.
    Manchmal geschehen WUNDER.

  2. Pingback: Aktuell: Boris Johnson tritt zurück – britisches Pfund reagiert | German Media Watch BLOG

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage