Konjunkturdaten

Aktuell: Chicago Einkaufsmanagerindex in der Headline stark, aber darunter..

FMW-Redaktion

Der Chicago Einkaufsmanagerindex ist mit 56,8 deutlich stärker ausgefallen als erwartet (Prognose war 51,0, Mai war 49,3). Das ist der höchste Stand seit Januar 2015. Ausschlaggebend für die starke Zahl war ein starker Ordereingang – der höchste seit Oktober 2014. Schwach jedoch der Bereich Beschäftigung, der auf den tiefsten Stand seit November 2009 fällt! Gleichzeitig bleibt der Aufwärtsdruck bei den Preisen hoch.

Hier der Begleittext zum Chicago Einkaufsmanagerindex (Hervorhebungen durch FMW):

„The MNI Chicago Business Barometer rose to the highest since
Jan-2015
, led by a double digit gain in New Orders, which resulted in a
strong push for Backlogs and Production. June’s rebound was not enough
to lift Q2 growth which stood at 52.2 compared with 52.3 in Q1. Also
disappointing was faster contraction in Employment to the lowest since
Nov-09
. New Orders rose to the highest since Oct-2014, Order Backlogs
moved to the best since March 2011 and broke a 16-month run of below
50.0 readings. Production also increased significantly to the highest
since Jan-2016. Inventories also saw a double digit gain as companies
made an intentional effort to build stocks after they contracted to a
6-1/2-year low in May. Inflationary pressures were little changed on the
month, with Prices Paid hovering just a shade below April’s 17-month
high
. The survey period was June 1 to June 23.“

Beschäftigung ganz schwach, dennoch ein so starker Gesamtindex? Merkwürdig..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage