Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Indizes

Aktuell: China dementiert Angebot Handelsbilanzdefizit der USA reduzieren zu wollen

China bezeichnet angebliches Angebot an USA als Fake News

Veröffentlicht

am

Ach, das schien doch Musik in den Ohren von Doanld Trump zu sein! Chinas Verhandler Liu He habe den USA angeboten, das Defizit der Amerikaner im Handel mit China um 200 Milliarden Dollar jährlich zu reduzieren, so hieß es aus amerikanischen Verhandlungskreisen. Das Probelm daran ist: China hat diesen Bericht soeben dementiert!

So heißt es bei der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua wie auch bei dem Presse-Organ der Kommunistischen Partei, der auch auf englisch erscheinenden People´s Daily, dass dieses Angebot nicht existiere („non-existent“), Interpretationen in diese Richtung seien schlicht falsch („purely a misreading“).

Vielmehr scheint sich der Ton sogar zu verschärfen: China, so heißt es unisono bei beiden Medien-Organen, werde niemals unter einseitig von den USA gesetzten Bedingungen verhandeln (die Reduktion von 200 Milliarden Dollar war eine Forderung der US-Administration). Und: China werde den USA keine einseitigen Zusicherungen geben!

Und weiter: die Verhandlungen liefen weiter, morgen sei der entscheidende Tag („tomorrow is a crucial day“) – da Vizepremier Liu He morgen abreist und bis dahin Ergbenisse erzielt werden müssen..

Damit ist der aufgrund des vermeintlichen Angebots Chinas bedingte Anstieg der US-Futures hinfällig – die Märkte haben das nun auch wieder ausgepreist..


Trump bei seinem Besuch in Peking im letzten Jahr

3 Kommentare

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Was passiert nach dem Verfall? Marktgeflüster (Video)

Die Aktienmärkte können sich von den intraday-Verlusten erholen, trotzdem China mit harscher Rhetorik die Gespräche mit den USA abbricht. Warum die Erholung?

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte können sich von den intraday-Verlusten erholen, trotzdem China mit harscher Rhetorik die Gespräche mit den USA abbricht. Warum die Erholung? Wahrscheinlich – wie bereits gestern – die Sogwirkung der kleinen Verfalls, dazu wurde der Bericht bestätigt, wonach die USA die Entscheidung über die Einführung der Zölle gegen die EU um bis zu sechs Monate verschiebt. Aber was wird passieren, wenn der kleine Verfall „abgefrühstückt“ ist (die Optionen an der Wall Street verfallen 17.59Uhr deutscher Zeit)? Im Video Innenansichten über den Stand der Dinge – und was nächste Woche passieren könnte..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Aktien

Markus Koch aktuell LIVE von der Wall Street: China, Pinterest, Baidu, Deere

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch berichtet ganz aktuell LIVE von der Wall Street. Es geht um den Handelskrieg zwischen China und den USA, sowie um Einzelaktien.

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Wohin mit den Indizes?

Veröffentlicht

am

Was tun vor dem Wochenende? Wie werden sich die Indizes entwickeln in dieser unsicheren Lage? Dazu mehr im aktuellen Video. Mein heutiger Trade des Tages ist der Nasdaq. Haben Sie sich noch nicht registriert? Es ist kostenlos. Einfach hier anmelden, und sie können täglich meine Detailanalysen lesen.

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen