Allgemein

Aktuell: China mit indirekter Drohung gegen Trump

Soeben hat das chinesische Handelsministerium eine indirekte Drohung gegen die USA bzw. Trump ausgeprochen!

Soeben hat das chinesische Handelsministerium eine indirekte Drohung gegen die USA bzw. Trump ausgeprochen! Hier in Schlagzeilen die zentralen Aussagen des Handelsministeriums in Peking:

– fordern USA auf, die Beschädigung der bilateralen Beziehenungen zu beenden

– China interveniert nicht in die internen Angelegenheiten anderer Länder (FMW: eine Antwort auf den gestrigen Vorwurf Trumps vor der UNO, dass China die US-Zwischenwahlen versuche zu beeinflussen gegen Trump, weil der angeblich der erste US-Präsident sei, der das Thema „unfairer Handel“ auf die Agenda gesetzt habe)

– hoffen, dass die Spannungen abgebaut werden können mit den USA, sind aber auf alle Möglichkeiten vorbereitet

– hoffen, dass die USA die Entschlossenheit und die Möglichkeiten Chinas nicht unterschätzen, zurück zu schlagen

Letzterers ist die erste indirekte Drohung, den USA richtig weh tun zu wollen, wenn Trump den Handelskrieg weiter eskaliert. Damit wird klar, dass in Peking durchaus überlegt wird, wie man die Amerikaner treffen kann!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage