Aktien

Aktuell: Curevac-Aktie verliert deutlich – Zulassung wohl erst später

Spritze und Impfstoffdose

Bisher war mehrmals der Monat Juni als der entscheidende Monat für den Corona-Impfstoff von Curevac genannt worden. Mit Unterstützung von Bayer bringe man seinen Impfstoff CVnCoV weiter voran und erwarte Daten der zulassungsrelevanten Phase 2b/3-Studie im zweiten Quartal. Diese würden es Curevac ermöglichen das rollierende Zulassungsverfahren mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA zu finalisieren, so sagte es das Unternehmen offiziell am 26. Mai. Die Börsianer warten schon seit Wochen und Monaten wie gespannt darauf, dass es endlich los geht.

Lesen Sie auch

Aber nun das. Wie Business Insider aktuell berichtet, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn gestern Abend laut Teilnehmern einer Sitzung, dass die EU-Arzneimittelagentur EMA „nicht vor August“ mit einer Zulassung des Curevac-Impfstoffs rechne. Schaut man aktuell auf das Presseportal von Curevac, so gibt es dazu aktuell noch keine Reaktion. Dabei warten nicht nur die Impfwilligen so dringend auf weitere Impfstoff-Kapazitäten. Auch die Börsianer hatten nun wirklich mit einer baldigen Zulassung gerechnet. Daher sackt die Aktie heute insgesamt um 12,4 Prozent auf 89,71 Euro ab. Vor der Meldung sah man heute Mittag noch Kursniveaus um 98 Euro.

Chart zeigt Kursverlauf der Curevac-Aktie seit dem 12. März
TradingView Chart zeigt Curevac-Aktie im Kursverlauf seit dem 12. März.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage