Aktien

Aktuell: Curevac meldet Quartalszahlen und Status zum Impfstoff, Aktie steigt

Frau mit Maske und Virus

Curevac hat vor wenigen Minuten seine Quartalszahlen und Aussagen zum Stand seiner Corona-Impfstoffentwicklung veröffentlicht. Hier ein Blick auf die wichtigsten Daten und Aussagen.

Der Umsatz (das Unternehmen hat noch keinen zugelassenen Impfstoff) lag bei 22,4 Millionen Euro – das entspricht einem Rückgang von 12,1 Millionen Euro. Der Verlust vor Steuern betrug 152,2 Millionen Euro gegenüber 12,0 Millionen Euro im 2. Quartal 2020. Der operative Verlust betrug 147,8 Millionen Euro, das entspricht einem Anstieg um 144,6 Millionen Euro. Das war wohl nicht anders zu erwarten, wenn man keinen Impfstoff hat, den man verkaufen kann, dafür aber jede Menge Forschungskosten. Die Curevac-Aktie reagiert positiv mit einem Anstieg von 9 Prozent. Denn offenbar machen die aktuellen Aussagen von Curevac Hoffnung.

Zum Impfstoff sagt Curevac aktuell folgendes (auszugsweise im Wortlaut):

Während die kürzlich veröffentlichten finalen Daten unserer zulassungsrelevanten Phase 2b/3-Studie die Erwartungen für ältere Teilnehmer nicht erfüllen konnten, zeigte unser COVID-19-Impfstoffkandidat der ersten Generation, CVnCoV, in der Altersgruppe zwischen 18 und 60 Jahren ein solides Wirksamkeitsprofil. Wir bekräftigen unsere Absicht, die behördliche Zulassung bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur zu beantragen und übermitteln derzeit umfassende klinische Daten an die Agentur, um den Nutzen von CVnCoV für das öffentliche Gesundheitswesen abschätzen zu können. Die Erkenntnisse aus unserem klinischen COVID-19-Entwicklungs­programm fließen in alle Bereiche unserer Pipeline ein, für die wir einen breiteren technologischen Ansatz verfolgen, der auch multivalente und kombinierte Impfstoffformate beinhaltet. Dies ist Teil des umfassenden Programms für Infektionskrankheiten, welches wir gemeinsam mit GSK entwickelt haben. Dazu gehört unser COVID-19-Impfstoffkandidat CV2CoV, der sich weiterhin positiv auf eine klinische Entwicklung im vierten Quartal 2021 hin entwickelt.

Headlines zu den Impfstoffen:

Präklinische Studie belegt stark verbesserte Immunantworten von CureVacs gemeinsam mit GSK entwickelten mRNA-Rückgrat der zweiten Generation, im Vergleich zu CureVacs mRNA-Rückgrat der ersten Generation.

Daten zeigen hohe Schutzwirkung des Impfstoffkandidaten der zweiten Generation, CV2CoV, während SARS-CoV-2-Challenge-Studie im Tiermodell.

Fähigkeit der induzierten Antikörper zur Neutralisation von verschiedenen Varianten, wie der Beta-, Delta- und Lambda-Variante, untersucht.

Wollen Sie in die Details gehen? Klicken Sie HIER für die kompletten Aussagen von Curevac.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage