Aktien

Aktuell: Daimler drückt auf die Kostenbremse, Aktie -3%

Daimler hat vor wenigen Augenblicken bekanntgegeben, dass man auf die Kostenbremse treten will. Dazu will man verschiedene Maßnahmen einleiten. Die Aktie verliert aktuell 3%. Hier wichtige Aussagen von Daimler auszugsweise im Wortlaut:

– Automobilhersteller setzt auf nachhaltige Geschäftsstrategie
– Individuelle Mobilität und der Transport von Gütern und Personen bleiben langfristig Wachstumstreiber von Daimler
– CO2-Reduktion und Transformation der Autoindustrie belasten Profitabilität
– Umfassende Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, zur Verschlankung des Unternehmens und zur Erhöhung des Free Cash Flow initiiert
– Personalkosten sollen bis Ende 2022 sinken

Daimler hat heute auf dem Kapitalmarkttag eine neue nachhaltige Geschäftsstrategie präsentiert. Mit einem konsequenten Bekenntnis zu CO2-neutraler Mobilität stellt das Unternehmen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. „Mit einer klaren Zukunftsstrategie stellen wir das Unternehmen für die Transformation auf. Die Kostenbelastungen zur Erreichung der CO2-Ziele erfordern umfassende Maßnahmen zur Effizienzsteigerung in allen Bereichen unseres Unternehmens. Dazu gehören auch die Verschlankung unserer Prozesse und Strukturen“, sagte Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG sowie der Mercedes-Benz AG. „Dies wird unsere Ergebnisse in den Jahren 2020 und 2021 belasten. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen wir daher jetzt handeln und unsere Finanzkraft signifikant steigern.“

Bis Ende 2022 will Mercedes-Benz Cars mehr als eine Mrd. € Personalkosten sparen. Dazu sollen sowohl im Management als auch in den indirekten Bereichen Stellen abgebaut werden. Mit den Arbeitnehmervertretern befindet sich das Unternehmen in engem Austausch, um die Maßnahmen so verträglich wie möglich zu gestalten. Zur Stärkung des Free Cash Flow werden die Investitionen in Sachanlagen sowie in Forschung & Entwicklung auf dem Niveau des Jahres 2019 gedeckelt und mittelfristig reduziert. Strategisch will sich Mercedes-Benz Cars als Pionier für nachhaltigen modernen Luxus positionieren und die Marke entsprechend weiterentwickeln. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Weiterentwicklung der höhermargigen Fahrzeuge im jeweiligen Segment. Mercedes-Benz Vans ist ein Wachstumsfeld, auch unterstützt von zunehmender Urbanisierung und Digitalisierung des Handelsgeschäfts. Um die Wettbewerbsfähigkeit von Mercedes-Benz Vans zu steigern, sollen die Materialkosten gesenkt und die Personalkosten um 100 Mio. € verringert werden. Auf dieser Basis rechnet das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars & Vans mit einer Umsatzrendite im laufenden Geschäft von mindestens 4% im Jahr 2020 (vor möglichen Zöllen) sowie von mindestens 6% im Jahr 2022 (vor möglichen Zöllen).

Um eine solide Finanzposition sicherzustellen, will Daimler den Free Cash Flow erhöhen. Angestrebt wird eine stabile Netto-Liquidität von mehr als 10 Mrd. €. Dazu wird der Konzern in allen Bereichen die Investitionen und Ausgaben priorisieren, um eine stringentere Kapitalallokation vorzunehmen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage