Devisen

Aktuell: Dax, Dow und Ölpreis reagieren auf Fed, Trump drängelt!

Kurse reagieren negativ auf Fed

Die Fed hat die Zinsen um 16 Uhr um 50 Basispunkte gesenkt. Wie wir vorhin schon berichteten, haben der Goldpreis und Euro gegen den US-Dollar teils mit deutlichen Kursgewinnen reagiert. Und die Aktienmärkte? Zwar aus anderen Gründen als Gold und Devisen, aber auch sie hatten auf den Zins-Stimulus der Fed gehofft. Niedrigere Zinsen sorgen für günstigere Finanzierungskonditionen für Unternehmen, und machen Zinsanlagen in Relation zu Aktien weniger attraktiv. Demnach sollten die Aktienkurse doch nun deutlich hoch springen? Dax, Dow und auch der Ölpreis (Konjunkturhoffnung bringt theoretisch mehr Öl-Nachfrage) sollten richtig kräftig stiegen. Aber?

Dax, Dow und Ölpreis reagieren anders als erhofft

Tja, die Reaktion war auf den aller ersten Blick wie erwartet. Die Kurse schossen schnell nach oben. Dax und Dow stiegen kurz nach 16 Uhr um 200 und 600 Punkte an. Dann brachen sie aber wieder ein und gaben die Gewinne ab. Jetzt notieren die beiden Indizes gegenüber dem Zeitpunkt kurz vor der Zinsentscheidung 110 und 300 Punkte im Minus! Der Ölpreis läuft ähnlich. Erst kurz rauf, dann ist er ins Minus gedreht. Kurz vor der Fed stand WTI-Öl noch bei 47,40 Dollar, jetzt bei 47,04 Dollar. Warum erst rauf, und jetzt deutlich im Minus? Vom führenden US-Börsensender CNBC wird der aktuelle Absturz so interpretiert, dass der Markt diese 50 Basispunkte-Senkung bereits eingepreist habe. Fed-Chef Jerome Powell habe festgestellt, dass die Fed nicht bereit sei neben den Zinssenkungen weitere Instrumente zur Stimulierung der Wirtschaft einzusetzen. Dies mag einige Trader an der Wall Street enttäuscht haben, die von der Fed etwas mehr erwartet hatten. Im folgenden Chart sieht man Dax, Dow und Ölpreis übereinander gelegt seit 15 Uhr. Erst der Aufwärts-Balken durch die Fed dann die Enttäuschung.

Trump drängelt die Fed

Donald Trump hat die aktuelle Zinssenkung der Fed wie erwartet enttäuscht zur Kenntnis genommen. 50 Basispunkte seien viel zu wenig. Ginge es nach ihm, würden die USA den Leitzins wie die Europäer auch gleich auf 0 Prozent senken. Aber nein, bis dahin fehlen noch 125 Basispunkte. Trump drängelt die Fed weiter. Sie müsse viel kräftiger senken, damit die USA den Vorteil der niedrigen Zinsen von anderen Volkswirtschaften aufholen können.

https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1234869067892305923

Dax, Dow und Ölpreis seit 15 Uhr



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage