Europa

Aktuell: Deutsche Verbraucherpreise im November höher als erwartet, Nahrungsmittel +3,2%

Die deutschen Verbraucherpreise im November steigen im Jahresvergleich um 1,8%. Die Erwartungen lagen bei 1,7% nach 1,6% im Oktober. Beim für die EZB entscheidenden...

FMW-Redaktion

Die deutschen Verbraucherpreise im November steigen im Jahresvergleich um 1,8%. Die Erwartungen lagen bei 1,7% nach 1,6% im Oktober. Beim für die EZB entscheidenden „Harmonisierten Verbraucherpreisindex“ (HVPI) liegt die Steigerung ebenfalls bei 1,8%. Die Erwartungen lagen hier bei 1,7%, und der Vormonatswert lag bei 1,5%.

Ein November-Wert bei 1,8% nach 1,6% im Oktober bei der „normalen“ Inflation ist schon ein großer Sprung, auch wenn er von weiter Entfernung her betrachtet klein aussieht!

Nahrungsmittel verteuern sich um 3,2%.

Auch Spanien hat heute seine Verbraucherpreise für November veröffentlicht. Hier liegt der HVPI bei 1,7% (unverändert zum Oktober).



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage