Europa

Aktuell: EU-Kommission senkt Wachstumsprognose für Deutschland und EU wegen Handelskrieg

Die EU-Kommission senkte soeben sowohl für die EU insgesamt als auch für Deutschland die Wachstumsprognosen. So erwartet die EU-Kommission für 2018 nur noch ein Wachstum von 2,1% für die 19 Länder der Eurozone statt wie zuvor in der Prognose aus dem Mai noch von +2,3%.
Für Deutschland erwartet die EU-Kommission für 2018 die Prognose von +2,3% auf nun nur noch +1,9%, für 2019 nur noch ein Wachstum von +1,9% nach zuvor +2,1%.

Gleichzeitig erhöhte die EU-Kommission ihre Prognose für die Inflation für 2018 von +1,5% auf nun 1,7% und für 2019 nun 1,7% von zuvor +1,6%. EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Moscovici begründete diesen Schritt ausdrücklich mit den gestiegenen Abwärtstrisiken „durch die weitere Eskalation protektionistischer Maßnahmen“..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage