Devisen

Aktuell: EZB-News pushen Euro und sorgen für Absacker im Dollar-Index

Aktuell steigt der Euro sprunghaft an, und der Dollar-Index sackt ab. Grund dafür ist ein Leak aus Kreisen der EZB. Die neuesten Konjunkturprognosen der EZB, die eigentlich erst morgen veröffentlicht werden sollten, zeigen offenbar eine Aufwärts-Revision bei der Erwartung zur Wirtschaftsleistung in der Eurozone in diesem Jahr. Damit schwinden tendenziell weitere große Rettungspakete der EZB. Die womöglich bessere Lage in Euroland stärkt aktuell den Euro, der aktuell hochspringt von 1,1766 auf 1,1812. Aktuell zieht auch das Pfund an. Beides zusammen sorgt dafür, dass der Dollar-Index (Währungskorb des US-Dollar gegen andere wichtige Währungen) absackt von 93,60 auf 93,30 Indexpunkte. Im Chart sehen wir den steigenden Euro gegen den fallenden Dollar-Index seit heute früh. Übrigens: Der Goldpreis steigt seit einer Stunde von 1.926 auf 1.941 Dollar!

Chart zeigt Kursverlauf von Euro gegen Dollar-Index



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage