Folgen Sie uns
jetzt kostenfrei anmelden fĂŒr das DAX-Signal

Devisen

Aktuell: Fed lĂ€ĂŸt Zinsen unverĂ€ndert

Veröffentlicht

am

Wie erwartet, lĂ€ĂŸt die Fed den Leitzins unverĂ€ndert bei 2,25% – alles andere wĂ€re eine faustdicke Überraschung gewesen! Zu erwarten ist jedoch, dass die US-Notenbank auf der nĂ€chsten Sitzung (13. und 14.Dezember) die Zinsen erneut anhebt.

Gestern hatten die MĂ€rkte den US-Dollar nach den US-Zwischenwahlen abverkauft – in der Erwartung, dass aufgrund der deutlich gesunkenen Wahrscheinlichkeit weiterer Steuer-Stimuli (die die im US-Abgeordnetenhaus nun die Mehrheit stellenden US-Demokraten ablehnen) die Fed die Zinsen nicht ĂŒber die neutrale Rate heben werde.

Genau das ist jetzt die Gretchenfrage – nĂ€mlich ob das in den Überlegungen der Fed ĂŒberhaupt eine Rolle spielt oder eben doch nicht. Dazu in KĂŒrze die Headlines zum FOMC-Statement als gesonderter Artikel hier bei FMW!


The Federal Reserve in Washington D.C. Photo: Dan Smith, Rdsmith4, and another Author / Wikipedia (CC BY-SA 2.5)

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur DatenschutzerklÀrung

Devisen

BrĂŒssel bestĂ€tigt Brexit-Text – Pfund reagiert euphorisch

Veröffentlicht

am

Der PrĂ€sident des EuropĂ€ischen Rates Donald Tusk hat aktuell mitgeteilt, dass es nun eine konkrete Einigung in Sachen Brexit gebe. Es liege nun ein fertiger Entwurf vor, und den habe er nun an alle 27 EU-Partner verschickt. Die ErklĂ€rung beinhalte die zukĂŒnftigen Beziehungen zwischen Großbritannien und der EU. KommissionsprĂ€sident Juncker habe ihn informiert, dass dieses Papier auf Verhandler-Ebene und grundsĂ€tzlich auch auf politischer Ebene vereinbart sei.

Das sieht verdammt stark danach aus, dass man zumindest auf EU-Seite Fortschritte macht. Wie Theresa May ihren Laden in London zusammen hĂ€lt, ist da noch eine ganz andere Baustelle. Aber wie auch immer. Das britische Pfund reagiert erstmal entsprechend euphorisch. Es stieg gegenĂŒber dem US-Dollar um 140 Pips, vorhin bis auf 1,2926. Jetzt notiert es in einem aktuell heftigen Hin und Her bei 1,2865. Auch reagiert der Euro dementsprechend schwĂ€cher gegen das Pfund. Wer aktuell wild zocken will, ist im Pfund richtig aufgehoben!

Brexit
© European Union, 2017 / Source: EC – Audiovisual Service / Photo: Mauro Bottaro

weiterlesen

actior AG

EURUSD erobert die 1,14 Dollar zurĂŒck

Veröffentlicht

am

Am gestrigen Handelstag ging es fĂŒr das WĂ€hrungspaar EURUSD steil nach unten. Die GrĂŒnde dafĂŒr waren zum einen die Aussagen vom PrĂ€sidenten der Federal Reserve Bank (Fed) in New York, John Williams, dass weitere Zinsschritte noch in diesem Jahr kommen könnten, und der aktuelle Zinssatz noch sehr niedrig sei. Zum zweiten schrumpfen die Aussichten auf eine Anhebung der Zinsen in der Eurozone. So rechnen Investoren nicht mehr zu 100 Prozent mit einer Zinserhöhung der EZB im kommenden Jahr. Dies hatte den Euro gestern ziemlich unter Druck gebracht. Doch heute kam die Kehrtwende. Im Chart sah es anfangs so aus als wolle er weiter in Richtung SĂŒden schreiten. Aber Medienberichten zufolge ĂŒberlegt die Fed eine Zinspause im FrĂŒhjahr einzulegen. Damit wĂ€re eine weitere Zinsanhebung auch im Dezember nicht mehr zu 100% sicher. Ob dies wirklich so eintrifft, bleibt abzuwarten. Jedenfalls scheint dies dem Euro gut zu tun und gibt ihm Treibstoff nach oben.

Jetzt sparen mit FairPrice-Broker, einer der allergĂŒnstigsten Broker ĂŒberhaupt

Handeln Sie mit einem der gĂŒnstigsten Broker Weltweit. Mit geringsten Spreads wie zum Beispiel den Dax mit nur 0,5 Punkten, oder den EURUSD ab nur 0,1 Pip spread. Haben wir Sie ĂŒberzeugt? Eröffnen Sie jetzt ein Konto bei Fair Price Boker.

Heutiger Handel beim EURUSD

Der Euro befindet sich aktuell in einer Erholung. Die GrĂŒnde dafĂŒr haben wir im obigen Absatz schon genannt. Doch wie weit kann er sich behaupten? Grundlegend befinden wir uns noch in einem BĂ€renmarkt. Wir können uns vorstellen, dass er die 1,1430 Dollar noch gut erreichen kann. Aber ob die Berichte ausreichen um ihn weiter nach oben zu treiben, daran glauben wir nicht. Zudem die EZB mit ihren Zinsanhebungen sehr sparsam umgeht und wir noch das Haushaltsproblem mit Italien zu lösen haben. Deshalb bleiben wir vorerst bei einer bĂ€rischen Stimmung und gehen heute davon aus, dass der Euro an der 1,1430 Dollar-Marke scheitert und den Weg nach unten aufnimmt. Als mögliches Ziel könnte er die 1,1350 Dollar erreichen.

EURUSD

Haftungsausschluss

Die hier gezeigten Analysen stellen keine Anlageberatung dar und sind daher auch keine Empfehlung zum Kauf bzw. zum Verkauf eines Wertpapiers, eines Terminkontraktes oder eines sonstigen Finanzinstrumentes. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine GewĂ€hr fĂŒr kĂŒnftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können ein individuelles BeratungsgesprĂ€ch nicht ersetzen. Eine Haftung fĂŒr mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen VorschlĂ€gen ist somit ausgeschlossen.

weiterlesen

Devisen

Aktuell: Fed ĂŒberlegt laut Medienbericht im FrĂŒhling Zinspause

Veröffentlicht

am

Laut einem Medienbericht will die Fed ab dem FrĂŒhling eine Pause bei den Zinsanehungen einlegen. Diese Information stamme von hochrangigen Fed-Mitgliedern, so der Bericht. Demnach sei auch eine Zinsanhebung im Dezember nicht wirklich sicher, aber die Debatte ĂŒber das weitere Vorgehen werde erst ab MĂ€rz 2019 virulent.

Der Euro steigt aufgrund dieses Berichts ĂŒber die Marke von 1,14 – allerdings sind solche Meldungen mit Vorsicht zu genießen, da es dafĂŒr aus den offiziellen Verlautbarungen der US-Notenbank bisher keine Hinweise gibt..

weiterlesen

Anmeldestatus

Online-Marketing

Online-Marketing hier bei uns! Ihr Unternehmen / Pressefach auf finanzmartwelt.de = Effektives Online-Marketing
Höchst personalisierbare Strategien
Faire Preise
PressefÀcher und Meldungen
Content relevante Artikel und mehr
Jetzt informieren

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur DatenschutzerklÀrung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen