Indizes

Aktuell: China – Gespräche mit USA liefen „sehr gut“, Aktienmärkte aber unbeeindruckt

Das chinesische Aussenministerium hat soeben mitgeteilt, dass die Telefon-Gespräche mit den USA „sehr gut“ gelaufen seien. Peking bemühe sich um einen „wirklichen Fortschritt“ bei den Handelsgesprächen:

Allerdings sollten die USA aufhören, Druck auf chinesische Firmen auszuüben – gemeint ist wohl vor allem Huawei:

Heute Nacht hatte Peking bekanntlich mitgeteilt, dass es Anfang Oktober zu einem Treffen in Washington kommen werde – die asiatischen Aktienmärkte und die US-Futures reagierten darauf mit einem Freudensprung. Die Mitteilung, dass die Telefonate zwischen den USA und China gut gelaufen seien, verpuffen jedoch an den Aktienmärkten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Es wurden kein Datum vereinbart. Ausserdem schreibt Zerohedge zB
    In the lead up to the talks, lower-level officials will have „serious“ discussions this month to prepare for the talks, which incidentally were expected to begin in September

    Das klingt dannach als müsste erstmal die Grundlagen geschaffen werden, es gibt kein Datum nix, wären Gespräche vereinbart worden gäbe es ein Datum dazu, für mich ist das alleine die Bekundung das man noch Gespräche führen möchte.

    Somit ist nicht wirklich klar ob diese dann stattfinden werden….Auch Oktober finde ich spannend ist es eine Art 2. Chance für Donald die 2. Charge der 5% Aufschläge abzusagen? Damit er guten Willen zeigt oder wird sogar die Forderung weiter im Raum stehen das zuerst der Kompromiss von Osaka wieder herzustellen sei?

    Ich denke es gibt im Oktober nur dann Gespräche wenn Donald vorher ordentlch die Hosen runter lässt…kann er das? Will er das? Time will tell…

  2. …wenn es einen Deal geben sollte, dann müssten Trump und Xi am Tisch sitzen, etwas unterschreiben und freundlich lächelnd Händeschüttelnd Fotos von sich machen lassen…kann sich das jemand vorstellen???…am Ende wird das die Börsen aber auch nicht interessieren…denn irgendwann werden aufgestaute Investitionen getätigt…egal ob mit oder ohne Zölle…dann wird sich einfach an das höhere Niveau gewöhnt…wahrscheinlich werden sogar noch Effizienzen gehoben, weil man noch mehr auf die Margen schaut…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage