Gold/Silber

Aktuell: Goldpreis haussiert – ein etwas merkwürdiger Anstieg

Ein Stapel Goldbarren

Der Goldpreis steigt aktuell auf 1.528 Dollar von Kursen heute früh bei 1.520 Dollar. Damit steht der Weg charttechnisch eigentlich relativ frei auf dem Weg Richtung Hoch bei 1.557 Dollar aus September 2019? Erstmal steht das kleinere Hoch bei 1.535 an als nächtes Ziel. Ein bizarres Bild erkennt man seit Tagen. Die großen Aktienmärkte steigen, so auch heute! Und gleichzeitig steigt auch der „Sichere Hafen“ Gold immer weiter an. Schon merkwürdig, diese Konstellation!

Goldpreis mit Anstieg trotz Dollar-Erholung

Noch merkwürdiger ist der ganz aktuelle Anstieg, weil der US-Dollar sich gerade etwas erholt von seinem tagelangen Sturz. Der Dollar-Index (Währungskorb des Dollar gegen andere Hauptwährungen) steigt von Dienstag bis jetzt von 96 glatt auf 96,42 Indexpunkte. Dies würde eigentlich gegen einen steigenden Goldpreis sprechen – aber er steigt an. An den Faktoren Aktien und Dollar erkennt man, dass sich die Hausse im Gold derzeit selbst trägt. Alleine in den letzten 30 Tagen hat der Goldpreis 55 Dollar zugelegt!

Laut investing.com sorgte unterstützend für Gold heute die Lockerung der Geldpolitik in China. Die People’s Bank of China senkte gestern die Reserveanforderungen für Banken an die Kreditvergabe um 0,5 Prozent und gab damit rund 800 Milliarden Yuan (114,91 Milliarden Dollar) an Liquidität frei.

Die Hausse nährt die Hausse

Im Augenblick, ganz aktuell, kann man auch vereinfacht sagen: Es gilt das Börsenmotto „Die Hausse nährt die Hausse“. Wo der Anleger tagelang stark steigende Kurse sieht, erhofft er sich Folge-Anstiege, und springt mit auf, wodurch die Folge-Anstiege dann auch entstehen. Im Chart sieht man den Verlauf im Goldpreis in US-Dollar in den letzten zwölf Monaten.

Noch an Silvester konnte man erkennen, dass die Angst schnell ins Gold zurückkehren kann. Da twitterte Donald Trump nämlich über seine Unterschrift des Phase 1 Deals mit China am 15. Januar. Das nützt den Aktienmärkten und der Konjunktur, was schlecht für Gold ist. Der Goldpreis zeigte eine kurze Schwächephase. Aber man sieht ja: Derzeit sind die Bullen einfach stärker. Wie lange geht das noch so weiter?

Goldpreis im Verlauf der letzten zwölf Monate

Forex Live schreibt zur aktuellen Hausse im Goldpreis (aus technischer Sicht):

The gain marks a fresh three-month high for gold and we’re now testing the September high at $1535. There is an early-year seasonal tailwind for gold that I’ve written about extensively. I warned about it kicking in early on a front-run and that’s what happened last week. Gold is a nice place to be right now because there’s a tailwind and money will also flow into it if/when the non-stop rally in stock markets corrects.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage