Gold/Silber

Aktuell: Goldpreis steigt nach ADP-Daten – hier der Grund

Ein Barren Gold

Gestern schrieb ich bereits darüber. Der Goldpreis kam einfach nicht in die Gänge trotz Realzinsen, die immer tiefer ins Negative rutschen. Eigentlich ein Idealumfeld für Gold. Aber es ging nicht voran. Die Märkte hatten Angst vor dem Tapering, dem schrittweise Zurückfahren der Anleihekäufe durch die US-Notenbank Federal Reserve. Eine restriktivere Geldpolitik der Fed würde wohl steigende Anleiherenditen bedeuten, womit das zinslose Gold weniger attraktiv wäre.

Vor Kurzem gab es Fed-Äußerungen, wonach der übermorgen und in vier Wochen verkündete Arbeitsmarktbericht aus den USA stark ausfallen müsste (viele neue Jobs), damit das Tapering vielleicht schon im Herbst beginnen könnte. Und was sehen wir? Vor wenigen Minuten wurden in den USA die privat ermittelten ADP-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht als Vorindikator für die offiziellen Daten am Freitag. Und ADP zeigt lediglich 330.000 neuen Stellen im Juli – das ist deutlich schwächer als erwartet (Prognose war +695.000 Stellen). Also sinkt die Wahrscheinlichkeit für Tapering aktuell, und der Goldpreis springt seit der ADP-Veröffentlichung nach oben, von 1.814 Dollar auf 1.825 Dollar. Aktuell gibt es also wieder ein klein wenig Hoffnung für die Gold-Bullen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Wie schon gesagt. Es gibt keinen Grund für steigende Goldkurse. Goldpreis ist schon wieder zurück gekommen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage