Gold/Silber

Aktuell: Goldpreis unter Druck, Dollar drückt – Achtung heute Abend!

Gold Barren - Goldpreis unter Druck

Der Goldpreis ist aktuell arg unter Druck. Er hängt derzeit an oder knapp über der Marke von 1.450 Dollar, wie zuletzt schon gestern Nachmittag und heute früh. Vorher war der Goldpreis in mehreren Schüben tagelang stärker gefallen von 1.514 Dollar Anfang des Monats. Im Chart sieht man den Preisverlauf seit letztem Mittwoch. Rechts im Chart sieht man die drei jüngsten Tiefs. Geht er gleich noch tiefer, ist erneut Platz nach unten vorhanden, aus charttechnischer Sicht! Ein weiterer Abrutscher kann also jederzeit geschehen! Aber was ist da los?

Goldpreis in US-Dollar Chartverlauf

Goldpreis unter Druck – das aktuelle Marktumfeld

Gestern war kleiner Feiertag in den USA. Die Renditen für US-Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit zeigen sich aktuell mit 1,94% auf einem robusten Niveau seit letztem Donnerstag. Der Goldpreis hatte schon in letzter Zeit damit zu kämpfen, dass Fed-Chef Powell angedeutet hatte, dass die dritte Zinssenkung der Fed im Oktober die letzte für dieses Jahr gewesen sein könnte. Steigende Anleiherenditen machen das zinslose Gold natürlich weniger attraktiv! Der Dow 30 ist gegenüber Future-Kursen von heute Nacht in der Indikation minimal im Plus. Der US-Dollar (im Chart als US Dollar Index dargestellt) ist seit einer Woche im Aufwärtstrend. Nach einer Pause gestern geht der Trend aktuell weiter nach oben, was gegen den Goldpreis drückt!

US Dollar Index

Laut Leaprate ist ActivTrades Chef-Analyst Carlo Alberto De Casa aktuell der Meinung, dass der Goldpreis nach vier negativen Handelssitzungen in Folge nun stark verkauft sei, dank Hoffnungen für eine Entspannung im Handelskrieg und eines stärkeren US-Dollar. Die Unterschreitung der Unterstützung bei 1.480 Dollar habe Gewinnmitnahmen ausgelöst von Investoren, die früher im Jahr günstiger eingestiegen waren. Auch gebe es aktuell wieder einige Abflüsse aus Gold-ETFs. Laut Bericht von investing.com sieht der Edelmetallspezialist Eric Scoles von RJO Futures in Chicago den Goldpreis auf 1.400 Dollar fallen, da er aus seiner Range ausgebrochen sei.

Achtung heute 18 Uhr!

Achtung! Heute ab 18 Uhr redet Donald Trump vor den Mitgliedern des Economic Club of New York. Aufmunternde Aussagen zum Handelskrieg könnten Aktien, US-Dollar und Renditen steigen lassen, was den Goldpreis noch mehr unter Druck bringen könnte. Abwärtspotenzial ist vorhanden, aber noch weiß man ja nicht, was er sagen wird! So oder so. Gold könnte heute Abend stärker schwanken. Der Trend ist bisher jedenfalls seit Tagen schubweise fallend, immer wieder unterbrochen von Pausen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Der Artikel von Herrn Zipfel vom 08.11.
    ist schon wieder obsolet.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage