Europa

Aktuell: Guter Einkaufsmanagerindex aus Deutschland und Yuan-Erholung treibt Dax

FMW-Redaktion

Ein robuster Einkaufsmanagerindex des verabreitenden Gewerbes in Deutschland, der mit 52,1 über der Erwartung von 51,6 ausfiel, stützt den Dax. Der Index kann mit Veröffentlichung der besser als erwarteten Daten weiter zulegen, zumal auch der Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe aus der Eurozone mit 52,3 besser ausgefallen ist als prognostiziert.

Der Dax steigt in der Spitze auf knapp 10890 Punkte:

Dax021115

Markit-Ökonom Oliver Kolodseike warnt jedoch vor einer Überinterpretation der Daten:

„Die aktuellen Daten bergen jedoch auch Warnsignale. So könnte vor allem der erste Anstieg der Fertigwarenlager seit einem Jahr bedeuten, dass die Nachfrage demnächst eher aus den Beständen als mit Hilfe von Produktionssteigerungen befriedigt wird.“

Wichtig für die Kehrtwende bei Dax im heutiegn Vormittagshandel ist vor allem jedoch die deutliche Erholung beim Yuan, der nach dem stärksten Fall seit August die Aktienmärkte in China stark belastet hatte. Mit Beginn des euuropäischen Handels scheinen Chinas Banken jedoch verstärkt wieder uan zu kaufen und Dollars zu verkaufen – und das stützt die europäischen Aktienindizes wie den Dax deutlich, die zunächst mit Verunsicherung auf den Handelsverlauf in Asien reagiert hatten..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage