Europa

Aktuell: In Deutschland steigt erstmals seit 2013 wieder die Arbeitslosenquote!

Kommt der Einbruch der deutschen Industrie nun am Arbeitsmarkt an? Bekanntlich ist der Arbeitsmarkt ein nachlaufender Indikator, der verspätet reagiert auf Entwicklungen, die bereits in der Vergangenheit eingesetzt haben. Die Industrie in Deutschland schwächelt seit Anfang 2018, der Absturz ist dynamisch, wie der Markit Einkaufsmanagerindex Gewerbe für Deutschland zeigt:


source: tradingeconomics.com

Trotz der Schwäche zögern die meisten Firmen in der Regel, bis sie sich dazu entscheiden, keine oder weniger als geplante Neueinstellungen zu tätigen oder gar Mitarbeiter zu entlassen. Der Schmerz muß gewissermaßen erst groß werden, bevor es zu solchen Maßnahmen kommt, daher ist der Arbeitsmarkt ein nachlaufender Indikator. Nun aber scheint der Schmerz groß genug – wir stehen vermutlich vor einer Wende am deutschen Arbeitsmarkt!

Erste Anzeichen dafür liefert der überraschende Anstieg der Arbeitslosen um 60.000 (erwartet war ein Minus von 5000):

Damit steigt erstmals seit November 2013 die Arbeitslosenquote in Deutschland:

Dazu schreibt die Bundesagentur für Arbeit:

„Auf dem Arbeitsmarkt zeigen sich erste Auswirkungen der konjunkturellen Abschwächung. Die sozialver-sicherungspflichtige Beschäftigung steigt weiter, aktuell aber nicht mehr so stark. Die Nachfrage nach neuen Mitarbeitern bewegt sich auf hohem Niveau, wird aber merklich schwächer. Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind im Mai ausgehend von einem niedrigen Stand saisonbereinigt kräftig gestiegen. Dabei entfällt der größere Teil des Anstiegs auf einen Sondereffekt infolge von Prüfaktivitäten zum Ar-beitsvermittlungsstatus von Arbeitslosengeld II-Berechtigten. Aber auch wenn man diesen Sondereffekt in Rechnung stellt und die von den Prüfaktivitäten nicht betroffene Arbeitslosigkeit und Unterbeschäfti-gung im Rechtskreis SGB III betrachtet, ergeben sich saisonbereinigt merkliche Anstiege.“

Wir werden in einem gesonderen Artikel die Daten später analysieren..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken
Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage