Allgemein

Aktuell: Inflation in der Türkei explodiert von 36 auf 48 Prozent!

Türkei-Flagge

Vor wenigen Minuten hat das staatliche Statistikamt der Türkei Daten zur Inflation für den Monat Januar gemeldet (der Chef der Behörde wurde am letzten Wochenende erst durch Präsident Erdogan ausgetauscht). Lag die Teuerung im Jahresvergleich im Dezember noch bei 36,08 Prozent, so melden die Statistiker jetzt für Januar eine Inflation von 48,69 Prozent! Und im Monatsvergleich von Dezember auf Januar ist es ein atemberaubender Anstieg von 11,1 Prozent! Die folgende Grafik zeigt den Verlauf der türkischen Inflation in den letzten 25 Jahren. Zuletzt gab es höhere Raten im Jahr 2002 und davor.


source: tradingeconomics.com

Laut den Statistikern in Ankara treibt der Sektor „Transportation“ (als Energiepreise) die Inflation in der Türkei an mit einer Steigerung von 68,89 Prozent im Jahresvergleich. Aber wohl noch interessanter ist: Die Lebensmittelpreise verteuern sich um 55,61 Prozent, also auch noch höher als im Schnitt. Haushaltsgegenstände sowie Preise in Restaurants und Cafes steigen auch stärker als der Schnitt. Die Verbraucherpreise fürs Mieten, für Alkohol und Tabak, Bekleidung, Gesundheit usw steigen unterdurchschnittlich.

Die türkische Lira reagiert im frühen Handel auf diese Meldung mit einer kleinen Abwertung. USDTRY steigt von 13,48 auf 13,56. Was wird die türkische Zentralbank tun? Wird man sich dem Willen von Präsident Erdogan beugen und die Zinsen weiter senken, oder wird man aufgrund dieser dramatisch ansteigenden Inflation in der Türkei die Zinsen anheben? Der nächste offizielle Termin für eine Zinsentscheidung steht für den 17. Februar an. Oder passiert hier etwas Außerplanmäßiges?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Herr Erdogan, als Hobby-Topökonom, hat alles unter Kontrolle!

    Da können seine (vor allem die nationalistischen) Anhänger ruhigen Gewissens darauf vertrauen und ihre Devisen in Lira tauschen :-)

    Vielleicht sollte Herr Erdogan einfach den Chef des Statistikamtes feuern.
    Auch der „Neue“ scheint ja nicht die richtigen Zahlen zu liefern ;-)

    1. Beim nächsten mal wandert der Chef des Statistikamtes dann ins Gefängnis…wegen Landesverrat…

  2. Was macht Erdogan anders als die EZB?
    Hat er auch eine Leitende Mitarbeiterin die wegen Finanzbetrug rechtskräftig verurteilt ist?
    Versucht mal als wegen Konkursbetruges in Deutschland verurteilt wieder eine Gesellschaft zu gründen, oder eine Kneipe zu eröffnen.
    Warum darf man dann eine EZB leiten?

    Viele Grüße aus Andalusien Helmut

    1. @ Helmut

      Warum darf man dann eine EZB leiten?

      Antwort:

      1. Es muss ein Frau sein.
      2. Es muss eine Französin sein
      3. Es muss ein „gute“ Französin sein. Also eine, die die Politik der französischen Regierung unterstützt =Schuldenparty bis zur Endzeit.
      4. Es muss eine Französin sein, die es mit europäischem Recht, bzw. Recht allgemein nicht so genau nimmt= Staatsfinanzierung bis zum Vertrauensverlust.

      Da erscheint die Leitung der EZB durch Madame Lagarde doch nur folgerichtig.

      Fazit:
      Sie ist prädestiniert für den Job ;-)

  3. Dafür hat DE mit der Von der Laie (in) die EU Chefin bekommen.Wichtige Posten nach Geschlecht und Länderzugehörikeit zu verteilen ergibt einen guten Mix ( Mist) . Somit haben auch Anfänger eine Chance und irgendwann kann auch ein Fratzscher nach Brüssel gespült werden, dann geht die EU endgültig den Bach runter.
    P.S. Nach einigen Frauen und Männern hätten auch die Transen einen Anspruch auf solche Posten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage