Europa

Aktuell: Inflation in der Türkei steigt im April auf 70 Prozent

Die Inflation in der Türkei steigt aktuell um 70 Prozent an, die Erzeugerpreise sogar um 122 Prozent. Hier die aktuellen Details.

Türkei-Fahne

Wie das türkische Statistikamt soeben vermeldet hat, ist die Inflation in der Türkei im Monat April (im Jahresvergleich zu April 2021) um 69,97 Prozent gestiegen, nach 61,14 Prozent im März. Im Monatsvergleich ist es ein drastischer Anstieg von 7,25 Prozent. Die Transportkosten (hoher Ölpreis) steigen im Jahresvergleich um 105,86 Prozent, und ziehen damit den Schnitt nach oben. Aber auch Lebensmittel und Getränke steigen um 89 Prozent! Haushaltsgegenstände verteuern sich um 77 Prozent. Preise in Hotels, Cafes und Restaurants verteuern sich um 69 Prozent. Es handelt sich um einen breit angelegten Preisanstieg in der Türkei.

Auch die heute früh veröffentlichten Erzeugerpreise für die Türkei im April zeigen einen enormen Anstieg mit +121,82 Prozent im Jahresvergleich!

Grafik zeigt Verlauf der Inflation in der Türkei in den letzten zwei Jahren



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Was für ein Drama.
    Da die EZB strukturell wie Erdogan agiert, kommen böse Zeiten auf uns zu..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage