Konjunkturdaten

Aktuell: ISM Index ganz schwach

FMW-Redaktion

Der ISM Index (Dienstleistung; Juli) ist mit 53,9 deutlich schwächer ausgefallen als erwartet (Prognose war 57,0; Vormonat war 57,4). Das ist der schlechteste Wert seit 11 Monaten! Das einzige, was steigt, sind die Preise..

Die Komponenten:

– Auftragseingang 55,1 (Vormonat war 60,5)

– Beschäftigung 53,6 (Prognose war 56,5; Vormonat war 55,8)

– Preise 55,7 (Vormonat war 52,2)

Kurz zuvor war der von Markit ermittelte Einkaufsmanagerindex, der Markit PMI Service, mit 54,2 ausgefallen wie erwartet.

Die US-Industrieaufträge (Juni) sind mit +3,0% etwas besser ausgefallen als erwartet (Prognose war +2,9) nach -0,8% im Vormonat)



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Ist der ehrenwerten FMW-Redaktion schon in den Sinn gekommen, dass jede volatile „ganz schwache Nummer“ aus USA nur dazu dient, den Dollar nach unten zu treiben unter Ausblendung der wesentlichen Fakten?

    1. @Donald, nein, das ist uns noch nicht in den Sinn gekommen..

  2. Ganz klar bullisch. So jetzt esse ich meine 16 hamburger und kaufe dann ein paar Aktien. Make america Great again

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage