Allgemein

Aktuell: Italiens Industrieproduktion bricht ein, Frühindikatoren deuten auf weitere Schwäche

Italien ist nicht nur in einer technischen Rezession (die beiden letzten Quartale waren negativ), sondern steht vielmehr wohl vor einem weiteren Fall in diesem Quartal. Darauf deutet das hin, was Italiens Statistikbehörde Istat heute morgen mit Blick auf die Frühindikatoren verkündete: „the leading indicator showed a sharp fall suggesting a further worsening of the Italian cyclical position in the coming months“.

Istat konstatiert:

– es wird sehr schwer, das aktuelle ökonomische Niveau zu halten

– neueste Daten zeigen, dass die Abschwächung der globalen Konjunktur sich in Italiens Wirtschaft im 4.Quartal niedergeschlagen hat

– globales Wachstum dürfte sich weiter abschwächen

Und um 12Uhr mußte Istat verkünden, dass Italiens Industrieproduktion im Dezember mit -0.8% überraschend stark eingebrochen ist (Prognose war +0,4%), zum Vorjahrtesquartal ging es sogar um -5,5% bergab (Prognose war -3,0%)!

Gestern hatte die EU-Kommission die Wachstumserwartung für Italiens BIP 2019 deutlich von zuvor +1,2% auf nun nur noch +0,2% gesenkt – aber vielleicht ist auch das noch zu optismitisch..

So oder so: Italiens Regierung hat bekanntlich vor, die Ausgaben deutlich zu steigern – und diese Ausgabensteigerung mit einer Neuverschuldung von -2,4% verknüpft. Wenn nun aber das BIP Italiens deutlich schwächer ausfällt, aber Rom dennoch die geplanten Maßnahmen umsetzt, dürfte das die Neuverschldung deutlich stärker nach oben treiben. Daher ist neuer Streß zwischen Rom und Brüssel wohl vorprogrammiert!

Die Schwäche nicht nur der italienischen Konjunktur, sondern die Sorge vor einer Abkühlung Europas insgesamt (und Chinas) sorgt dafür, dass deutsche Staatsanleihen als vermeintlich sicherer Hafen gefargt sind – daher fällt die Rendite für die 10-jährige deutsche Bundesanleihe auf nun nur noch 0,10% – so tief war sie zuletzt im Jahr 2016!


Foto: Presidenza della Repubblica, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=68046608



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage