Europa

Aktuell: Jubel über „stark anziehende“ Industrieproduktion – bitte genauer hinschauen

Es ist schon merkwürdig. Aber was wissen wir Kleingeistigen schon? Obwohl die deutsche Industrie in der Rezession steckt, schafft sie es ganz aktuell ihr Produktionsvolumen „kräftig zu steigern“. Wir haben es schon oft erwähnt, und betonen es jetzt erneut. Die allermeisten Presseorgane schauen in der Regel auf die Monatsveränderung von Daten, also wie sich eine Zahl zum Beispiel von Oktober auf November verändert hat. Wir halten den Jahresvergleich für viel, viel aussagekräftiger – also wie sich eine Zahl im November 2019 in Relation zu November 2018 entwickelt hat. Das gilt auch für die Industrieproduktion (offiziell Produzierendes Gewerbe).

Aber schauen wir uns die aktuelle Jubelmeldung an. Einige Presseorgane melden aktuell, dass die Produktion „kräftig anziehe“. Die deutschen Unternehmen steigerten derweil ihre Produktion im November so kräftig wie seit anderthalb Jahren nicht mehr. Industrie, Bau und Energieversorger stellten zusammen 1,1 Prozent mehr her als im Vormonat, heißt es unter anderem. Tja, es ist nun mal so. Man schaut auf die Monatsveränderung. Denn heute hat das Statistische Bundesamt in der Tat die Monatsveränderung der deutschen Industrieproduktion im November mit +1,1% veröffentlicht. Also alles wieder in Butter? Sogar für den Oktober 2019 ergab sich nach Revision der vorläufigen Ergebnisse ein Rückgang von nur noch 1,0 % gegenüber September 2019 (vorläufiger Wert: -1,7 %).

Aber wir schauen jetzt mal auf den Jahresvergleich. Und da haben wir nach -4,6% im Oktober für November einen Wert von -2,6%. Im Jahresvergleich ist es also immer noch ein deutliches Minus! Die folgende bis 2011 zurückreichende Grafik zeigt: Ohne die Hausse im Baugewerbe (rote Linie) wäre die Lage im gesamten Produzierenden Gewerbe (blaue Linie) noch weitaus schlimmer. Aber was jammern wir rum. Wir ignorieren jetzt einfach mal die Jahresveränderung, und freuen uns alle gemeinsam am Plus im kurzfristigen Monatsvergleich. Da sieht die Welt doch gleich viel freundlicher aus.

Industrieproduktion im Langfristchart



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage