Allgemein

Aktuell: Knickt der IWF ein? Lagarde: „Stehen bereit Griechenland zu unterstützen“…

Von Claudio Kummerfeld

Wie IWF-Chefin Christine Lagarde vor wenigen Minuten verkündete, hat der IWF „von der gestrigen Entscheidung in Griechenland Kenntnis genommen. Man beobachte die Situation genau und stehe bereit Griechenland zu unterstützen, wenn man darum gebeten werde“. Hier der Originaltext:

Ms. Christine Lagarde, Managing Director of the International Monetary Fund (IMF), made the following statement today:
„The IMF has taken note of yesterday’s referendum held in Greece. We are monitoring the situation closely and stand ready to assist Greece if requested to do so.“

Würde Alexis Tsipras tatsächlich beim „kriminellen IWF“ anfragen und weitere Gelder würden fließen, wäre das ein massiver Verstoß gegen die IWF-Prinzipien. Erst letzten Donnerstag hatten wir das 9 Punkte-Statement des IWF genau zu diesem Thema veröffentlicht und kommentiert. Hieraus geht hervor, dass ein IWF-Mitglied von neuen Hilfen ausdrücklich ausgeschlossen ist, solange es mit fälligen Raten in Verzug ist. Knickt Frau Lagarde wirklich ein – es wäre das Ende des „Fels in der Brandung“ – warum sollten dann noch bettelarme afrikanische Länder ihre Raten an den IWF zurückzahlen, wenn Griechenland es nicht tut und dafür sogar noch mit neuen Geldern belohnt wird?

Es ist schon paradox. Jetzt wird eine helfende Hand gereicht von einer Seite, von der man es gar nicht mehr erwartet hätte. Aber genau diese helfende Hand wollte man in Athen ja nicht mehr annehmen – denn die Damen und Herren beim IWF sind ja „Kriminelle“. Aber in Sachen Griechenland ist derzeit alles möglich!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage