Allgemein

Aktuell: Neuer britischer Finanzminster – alle zurück auf Los?

Das Brexit-Lager an der Macht - doch keine Steueranhebungen?

FMW-Redaktion

Seit gestern Abend ist Philip Hammond der neue Finanzminister Großbritanniens und Nachfolger von George Osborne. Und während Osborne angekündigt hatte, im Falle des Brexit massiv die Steuern erhöhen zu müssen, setzt Hammond nun dagegen: nein, Steueranhebungen seien schlecht für die Konsumenten und würden die Wirtschaft abwürgen – so Hammond soeben in einem Fernsehinterview. Man sieht: das Brexit-Lager hat jetzt wirklich das Ruder übernommen und geht davon aus, dass schon irgendwie alles so weiter laufen werde wie bisher: der Brexit werde sich also schon selbst finanzieren..

Hammond,_Secretary_of_State_for_Defence
Foto:Harland Quarrington, Ministry of Defence
Open Government Licence v1.0

In dem Fernsehinterview führte Hammond weiter aus, dass er sich heute mit Notenbankchef Mark Carney treffen werde, der im übrigen einen exzellenten Job mache (heute 13Uhr die Zinsentscheidung der Bank of England). Kurzfristig sei die Lage nicht einfach, man werde die Dinge aber zügig und zielstrebig angehen. Glichzeitig werde man die Erwartungen an das Wirtschaftswachstum nicht ändern – ein „Notbudget“ sei daher auch nicht erforderlich. Und überhaupt sei der Finanzsektor der Londoner City äußerst robust, man müsse sich da keine Sorgen machen..

Unterdessen hat Kanzlerin Merkel die neue Premierministern Theresa May zu Gesprächen nach Berlin eingeladen – sie freue sich, mit May zusammenzuarbeiten. Da scheint sich etwas anzubahnen..

Für May ist Merkel die entscheidende Figur im Brexit-Spiel: wenn es ihr gelingt, mit der Kanzlerin eine gute Zusammenarbeit zu finden (beide haben viele biografische Parallelen), dann dürfte das ein entscheidendes Kriterium dafür sein, wie schonend der Brexit in der Praxis ablaufen wird..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Mit Theresa May ist die grosse Chance für A.M.da,die Diktatur der Knoblauch&Warmwasserstaaten zu durchbrechen!Vergeigt Sie auch diese,wie viele andere zuvor.gehört Sie endgültig weggeputscht.Ob sich, zum Wohle Deutschlands, noch Widerstandskämpfer(innen)finden hoffe ich inbrünstig.Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage