Folgen Sie uns

FMW

Aktuell: Öl-Förderkürzung? Russland sagt doch „niet“

Gestern hieß es noch: können wir uns vorstellen, heute sagt Russland „niet“ zur Produktionskürzung – man könne lediglich über eine Einfrierung der (derzeit sehr hohen) Produktion nachdenken..

Redaktion

Veröffentlicht

am

FMW-Redaktion

Gestern hatte der russische Präsident Putin noch gesagt, man könne sich durchaus die Einfrierung oder gar Kürzung der Öl-Produktion vorstellen in Zusammenarbeit mit der OPEC. Aber ganz so ernst scheint das wohl doch nicht gewesen zu sein – zumindest das mit der Kürzung! Denn heute hat der russische Energieminster Alexander Novak eine Kürzung der Produktion eine klare Absage erteilt: man können über eine Einfrierung der russischen Öl-Produktion auf gegenwärtigem Niveau reden, aber über eine Kürzung der Produktion habe man gar nicht erst diskutiert!

Zuvor hatte schon mit dem Chef des größten russischen Öl-Produzent Rosneft, Igor Sechin, einer Kürzung der russischen Produktion eine Absage erteilt.

Und auch die International Energy Agency (IEA) hat den Übermut der Öl-Bullen etwas abgekühlt mit der Feststellung, dass in China das Wachstum der Öl-Nachfrage im dritten Quartal „verschwinde“ („vanish“), während es in den USA im dritten Quartal sich verlangsame. Wenn nun die Öl-Produzenten sich nicht einigten, so die IEA, würde der Angebotsüberhang weit in das Jahr 2017 hineinreichen. Sollte man sich jedoch einigen können, geschehe die Ausbalancierung des Marktes deutlich schneller.

Aber auch die IEA ist euphorisiert von der vermeintlichen Kürzung der OPEC-Produktion:

„The waiting game is over. OPEC has effectively abandoned its free market policy set in train nearly two years ago.“

Aber gleichwohl stellte die IEA heute fest, dass die Produktion der OPEC-Länder im September ein Allzeithoch erreicht habe. Auch wenn andernorts, vor allem in den USA, die Produktion zurück gegangen sei, so die IEA, so sei nach wie vor ein massiver Angebots-Überhang der Fall: „the net result is a massive oil inventory that is keeping the market under pressure“.

Der Ölpreis (WTI) reagiert heute mit schnellen Bewegungen auf die Nachrichtenlage:

oilus11-10-16

Goldman Sachs hatte gestern die Sinnhaftigkeit einer Produktionskürzung der OPEC in Frage gestellt: nicht-OPEC-Länder würden aufgrund der nun gestiegenen Preise versuchen, ihre Produktion weiter hochzufahren – worauf die OPEC dann wiederum eigentlich mit einer weiteren Produktionskürzung reagieren müsste, wenn sie das Überangebot an Öl dann vom Markt nehmen wollte. Und damit würden die OPEC-Länder mehr Geld verlieren, als sie mit der durch die Produktionskürzung ausgelösten Preis-Steigerung verdienen würden. Die Katze beißt sich also einmal mehr selbst in den Schwanz..

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Anleihen

Aktienmärkte: Ist das das nächste große Ding? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte der Wall Street heute allesamt mit neuen Allzeithochs, während der Dax weiter stagniert und sogar einen leichten Wochenverlust ausweist – und das trotz neuem Optimismus in Sachen Brexit. Aber der Fokus richtet sich nun immer mehr auf die US-Anleihemärkte mit steigenden Renditen, die Zinskurve versteilt sich weiter (gut für Finanz-Aktien, nicht so gut für Tech, daher der Nasdaq heute nur mit kleinen Gewinnen). Sollten die Renditen weiter steigen, werden US-Anleihen wieder zunehmend zur Konkurrenz für die Aktienmärkte. Dort aber herrscht nach wie vor eine „Rundum-sorglos-Stimmung“, vor allem die „Corona-Verlierer“ werden wieder gekauft (der Sektor Energie daher wider mit den größten Gewinnen)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: 1929, 1999, heute – Geschichte reimt sich! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich – und so erinnert die derzeitige Euphorie der Aktienmärkte an die Stimmung von 1929 (Boom kurz vor der Weltwirtschaftskrise) und 1999 (Dotcom-Blase). Die Erwartungen an die Wirtschaft nach der Coronakrise sind immens, eine perfekte Welt ist eingepreist. Gestern aber kurz vor US-Handelsschluß dann ein deutlicherer Rücksetzer, nachdem Pfizer bekannt gab, nur die Hälfte des Impfstoff-Volumens im Dezember liefern zu können. Eigentlich ist das ziemlich unbedeutend – zeigt aber, wie empfindlich die Aktienmärkte reagieren, wenn die Impfstoff-macht-alles-wieder-gut-Euphorie hinterfragt wird. Unterdessen verschärft sich die Coronakrise in den USA weiter mit neuen Rekorden, es drohen immer breitflächigere Lockdowns..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Wall Street mit Allzeithochs, Dax dümpelt – warum? Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte der Wall Street (S&P 500 und Nasdaq 100) erreichen heute neue Allzeithochs, aber der Dax dümpelt weiter vor sich hin mit heute leichten Verlusten. Warum? Ist es der starke Euro (bzw. der schwache Dollar)? Dabei sind heute die eher „Value“-lastigen US-Indizes Dow Jones und Russell 2000 stark, also jene Indizes, die wie der Dax sehr wenig Tech-lastig sind und viele einstige „Corona-Verlierer“ enthalten, die doch besonders von der Impfstoff-Hoffnung profitieren. Unterdessen überhitzen die Aktienmärkte in den USA ungebremst weiter, es werden historische Extreme überboten. Aber die Anleihemärkte senden eine andere Botschaft: die Renditen der US-Staatsanleihen fallen – ungewöhnlich, wenn wirklich die von den Aktienmärkten erhoffte riesengroße Erholung der Wirtschaft wirklich kommen sollte..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage